Social Media
Sex im Wasser

Love

4 Gründe: Darum solltest du auf Sex im Wasser verzichten!

iStock / Aleksandar Karanov

Egal ob im Pool, See oder im Meer – Sex im Wasser ist für viele Paare ein reizvolles Abenteuer. Das solltest du dir jedoch genau überlegen. Denn das kann durchaus eine negative Nebeneffekte haben. 

Sex im Wasser ist gar nicht so einfach, wie es sich zunächst anhört. Gerade im Urlaub steht ein aufregendes Abenteuer im Meer bei vielen Paaren ganz oben auf der To-Do-Liste. Die Vorstellung und Realität gehen dabei aber weit auseinander. Zum einen ist das in den meisten Urlaubsländern untersagt und wenn man erwischt wird, kann man sogar eine Anzeige kassieren. Das ist aber nicht das einzige Problem: KUKKSI verrät dir noch andere Gründe, weshalb du auf Sex im Wasser lieber verzichten solltest.

Deshalb solltest auf Sex im Wasser verzichten

Verhütung

Wenn ihr hauptsächlich mit Kondom verhütet, ist Sex im Wasser keine gute Idee. Denn diese können im Wasser ihren Geist aufgeben oder können schneller runter rutschen – das Verhütungsmittel ist daher nicht mehr ganz sicher. Und auch das Gleitmittel auf dem Gummi wird weggespült – durch die Reibung könnten dann möglicherweise Verletzungen entstehen.

Verletzungen

Und wenn wir schon bei Verletzungen sind: Deine Vagina könnte im Wasser austrocknen. Das klingt zwar merkwürdig, ist aber leider so. Denn das „natürliches Schmiermittel“ wird im Wasser praktisch weggespült. Durch die Reibung könnten daher Verletzungen entstehen. Dadurch könnte der Geschlechtsverkehr sehr schmerzhaft werden. Beim Sex in der Dusche oder in der Badewanne sollte man außerdem die Rutschgefahr nicht unterschätzen.

Sonnenbrand

Gerade beim Sex im Meer kann man sich einen Sonnenbrand holen. Denn die Salzkristalle können die Sonneneinwirkung verstärken – die Sonnenstrahlen werden auf der Wasseroberfläche reflektiert. Chlor und Salzwasser können außerdem zu allergischen Reaktionen führen.

Bakterien

Besonders in öffentlichen Gewässern sind viele Bakterien vorhanden. Diese könnten beim Sex im Wasser in die Vagina gelangen – das wäre alles andere als angenehm, da sich diese in unserem Körper vermehren. Die Keime können eine Pilz-Infektion verursachen – und das ist nun wirklich unsexy! Durch häufigen Sex im Wasser kann sich auch die Anzahl an Milchsäurebakterien verringern. Schon gelesen? Sex macht an diesen Orten noch viel mehr Spaß!

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup