Social Media
Frau datet

Love

Dick Pick ungefragt bekommen? Das ist die perfekte Antwort!

iStock / nicoletaionescu

Beim Online-Dating kann man schon mal heiße Pics austauschen – das kommt immer wieder vor. Es gibt aber auch einige User, welche einfach ungefragt von ihrem besten Stück ein Bild versenden. Eine Frau hat nun die perfekte Antwort darauf bekommen, wenn man ungefragt ein Penisbild erhält. 

In den sozialen Netzwerken oder auch auf Dating-Portalen bekommen viele Girls von Jungs ungefragt Penisbilder. Nachrichten mit Geschlechtsteilen sind heute eher die Regel als eine Ausnahme – das kann auf Dauer ziemlich nervig sein! Eine Twitter-Nutzerin hat nun darauf reagiert und hat die perfekte Methode, um auf eine solche Belästigung zu reagieren.

Das ist die perfekte Antwort

Twitter-Nutzerin Alexandra Kuri teilte bei dem Kurznachrichtendienst einen Screenshot, wo ihr ein anderer User ungefragt ein Bild mit seinem Geschlechtsteil zugeschickt hat. Daraufhin hat sie ihm eine Nachricht gesendet, welche gefaked ist – aber sie sieht wie eine Messenge von einem sozialen Netzwerk aus. Und der Gegenüber kommt dabei sicher erstmal ins Grübeln.

Diese Nachricht solltest du dir kopieren

„Automatische Antwort: Wir haben die Übertragung unerwünschter, pornografischer Bilder, die möglicherweise illegal sind, festgestellt [Code: 36489-a] und die IP-Adresse Ihres Geräts wurde bis zu einer Untersuchung an die Polizei weitergeleitet. Wenn Sie denken, dass dies ein Fehler ist, antworten Sie STOP“, schrieb die Nutzerin dem User. Und vielleicht halten sich die Jungs nach dieser Nachricht zurück und fragen vorher, ob man solche Bilder haben will oder nicht.

Dating-App

iStock / oatawa

Das ungefragte Versenden von Dick Pics ist strafbar

Was viele nicht wissen: Das Versenden von Dic Pics ist strafbar – zumindest dann, wenn man diese ungefragt verschickt. „Ja, wer solche Bilder versendet, macht sich strafbar. Gemäß §184 des Strafgesetzbuches (StGB, Verbreitung pornografischer Schriften) wird derjenige mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, der zum Beispiel pornografische Fotos an einen anderen gelangen lässt, ohne von diesem hierzu aufgefordert zu sein. Entscheidend ist, dass die Empfängerin dem Versender vor dem Versenden nicht ihr Einverständnis gegeben hat“, sagt Rechtsanwalt Christian Solmecke in einem Interview mit RTL. Wenn der andere User ausdrücklich solche Bilder wünscht, kann man solche Pics auch versenden – aber auch nur dann. Schon gelesen? Finnland: Bis zu 6 Monate Haftstrafe für Dick Pics

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup