Social Media
Pickel

Beauty

Mögliche Ursachen: Diese 7 Dinge verursachen Pickel

iStock / stefanamer

Am Kinn, der Nase oder doch die Stirn – überall können Pickel entstehen. Die roten Pusteln tauchen besonders in der Pubertät immer wieder auf. Die Auslöser sind dabei nicht immer bekannt. Es gibt 7 Ursachen, wodurch Hautunreinheiten entstehen können. 

Durch Verhaltensweisen im Alltag können Pickel viel schneller entstehen – das ist vielen gar nicht bewusst. Fettiges Essen oder Zucker gehören zu den Nummer-Eins-Übeltätern, welche für Hautunreinheiten verantwortlich sind. Die Fehler liegen dabei aber nicht nur bei der Ernährung – es gibt noch weitere Ursachen, welche Pickel nur so sprießen lassen. KUKKSI gibt einen Überblick über die Ursachen für die Entstehung von Pickeln.

Das sind Ursachen für Pickel

Ernährung

Wie bereits erwähnt, spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Lebensmittel, welche den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen lassen, sind für Pickel verantwortlich. Dazu gehören vor allem ungesunde Sachen wie Fast Food, Schokolade oder Chips. Denn zu fetthaltige Speisen können die Poren verstopfen.

Smartphone

Auf dem Smartphone tummeln sich eine Unmenge an Bakterien. Wenn wir mit dem Handy telefonieren, gelangen die Keime ins Gesicht – diese können dann Hautunreinheiten verursachen. Deshalb ist es wichtig, dass Displey regelmäßig zu säubern beziehungsweise auch zu desinfizieren.

Schmutzige Finger

Logisch: Die Hände waschen wir mehrmals am Tag. Doch manchmal können wir das auch vergessen – und auch dort befinden sich zahlreiche Keime. Dabei fassen wir uns mehrmals täglich unbewusst ins Gesicht oder kratzen uns dort – die Keime gelangen dann an die Nase, Stirn oder Kinn. Dort fühlen sich die Bakterien ziemlich wohl – das ist eine gute Voraussetzung für Pickel.

Make-up

Make-up soll die Pickel ja eigentlich verstecken. Doch genau das Gegenteil kann dabei passieren: Zu viel Foundation und Puder kann die Poren verstopfen. Deshalb solltest du das Abschminken keinesfalls vergessen! Und: Achte immer darauf, dass der Pinsel & Co. sauber ist, denn auch dort können sich viele Bakterien tummeln.

Kopfkissen

Auch, wenn wir das Make-up entfernen – es können auf dem Kopfkissen trotzdem immer Rückstände landen. Und auch Cremes, Haarspray oder Talg können auf dem Bezug landen. Daher ist es empfehlenswert, das Kopfkissen mindestens einmal in der Woche zu waschen.

Haare im Gesicht

Besonders Girls mit einer langen Mähne kennen es: Die Haare geraten schon mal schnell im Gesicht – vor allem dann, wenn es draußen stürmisch ist. Unter den Haaren sammelt sich oft Schweiß, welcher dann auch im Gesicht landet. Daher solltest du versuchen, deine Mähne aus dem Gesicht zu halten.

Allergien

Es kann sein, dass du bestimmte Inhaltsstoffe in Cremes, welche du im Gesicht aufträgst, einfach nicht verträgst. Das trifft auch auf Lebensmittelallergien zu – das spiegelt sich schnell in deinem Hautbild wider. Schon gelesen? Pickel loswerden: Diese 7 Tricks helfen wirklich!

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup