Social Media
Rasieren

Beauty

Mit diesen 5 Tipps musst du dich weniger rasieren!

iStock / YakobchukOlena

Die ewige Haarentfernungs-Tortur haben wir jeden Morgen auf’s Neue – das kann manchmal schon ziemlich nervig sein. Doch wenn du einige Tipps befolgst, musst du künftig deutlich weniger zum Rasierer greifen!

Ob Achseln, Beine oder der Intimbereich – die kleinen Härchen sprießen einfach überall! Wie oft man sich rasieren muss, hängt damit zusammen, wie schnell der Haarwuchs ist. Doch eines ist bei jedem gleich: Sich zu rasieren, raubt uns jedenfalls ziemlich viel Zeit. Mit einigen Tricks musst du dich jedoch gar nicht so oft rasieren! Denn: Es kommt vor allem darauf an, WIE man sich rasiert und ob man wirklich alle Haare richtig entfernt.

Diese Tipps solltest du beim Rasieren beachten

Heißes Wasser

Heißes Wasser ist für die Rasur unheimlich wichtig! Denn dadurch werden die Haarfollikel geöffnet – das bedeutet: Die Haare lassen sich viel einfacher entfernen. So erwischst du auch die Haare komplett bis zur Wurzel – die nervigen Stoppel dürften also erst deutlich später kommen.

Auf den Rasierer kommt es an

Du hast einen Rasierer schon drei mal verwendet und willst diesen erneut nehmen? Das ist absolut keine gute Idee! Denn das Equipment ist extrem wichtig. Daher solltest du immer wieder deine Klinge erneuern oder bei Einwegrasierern einen neuen verwenden. Denn nur mit einer scharfen Klinge werden die Haare komplett entfernt und du vermeidest Verletzungen oder Schnitte.

Nehme dir Zeit

Ganz klar: Eine Rasur kostet Zeit und Bock darauf haben wir auch nicht so wirklich. Dennoch solltest du dir für deine Rasur viel Zeit nehmen, damit du wirklich ALLE Stellen erwischst! Je sorgfältiger du vorgehst, umso besser ist das Ergebnis und deine Rasur hält auch noch viel länger.

Wie rasieren?

Du solltest unbedingt GEGEN die Haarwuchsrichtung rasieren. Denn nur so erwischst du die Haare auch tief genug. Bei den Beinen solltest du also beispielsweise von unten nach oben anlegen.

Kokosöl als Aftershave

Ganz klar: Während der Rasur solltest du unbedingt Rasierschaum verwenden! Denn die Haare werden dadurch weicher und man kann diese einfacher entfernen. Dennoch kann deine Haut nach der Rasur ziemlich gereizt sein. Deshalb verwende einfach Kokosöl als Aftershave – dadurch wird deine Haut beruhigt und kann wahre Wunder bewirken! Schon gelesen? Das sind die 6 schlimmsten Fehler bei der Intimrasur

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Connect
Newsletter Signup