Social Media
Beine rasieren

Life

Das sind die 6 schlimmsten Fehler bei der Intimrasur

iStock / g-stockstudio

Bei Mädchen und Jungs gehört zu den regelmäßigen Beauty-Ritualen die Rasur. Ob Beine, Achseln oder der Intimbereich – um den Wildwuchs loszubekommen, greifen wir zum Rasierer. Dabei passieren jedoch immer wieder Fehler!

Wildwuchs im Intimbereich – darauf stehen nur wenige Jungs oder Girls. Um die lästigen Haare loszubekommen, greifen die meisten zum Rasierer. Es können jedoch Ausschläge, Pickelchen oder Hautirritationen entstehen – zumindest dann, wenn du dabei Fehler machst. Deshalb solltest du einige Dinge bei der Intimrasur nie machen.

DIESE Fehler passieren bei der Intimrasur

  • Die Haare sollten vorsichtig mit einer Nagelschere gestutzt werden. Der Grund: Die Klinge des Rasierers kann sonst immer wieder verstopfen.
  • Über Falten rasieren machen sehr viele Mädchen. Das sollte aber eher vermieden werden, denn sonst kannst du dich schneiden. Bevor du dich rasierst, muss du die Haut straff ziehen – so ist die Verletzungsgefahr sehr gering.
  • Eine alte Klinge benutzen, machen leider auch sehr viele Mädchen und Boys. Dann kann es passieren, dass du dich auch hier schneller schneidest und die Haut total gereizt wird.
  • Keinen Rasierschaum oder Gel zu benutzen ist der wohl größte Fehler. Ohne Rasierschaum wird die Haut nicht eingeweicht und du kannst dich schneiden. Es können auch Pickelchen oder sogar Rötungen entstehen, die wirklich nicht schön aussehen. Es geht aber noch schlimmer: Sogar Entzündungen sind nicht ausgeschlossen.
  • Wenn du gegen die Wuchsrichtung rasierst, kann es passieren, dass du ebenfalls kleine Pickel bekommst. Deshalb rasiere immer MIT der Wuchsrichtung.
  • Rasieren kann die Haut austrocknen. Deshalb ist es wichtig, die Haut nach der Intimrasur zu pflegen – benutze dafür einfach eine Bodylotion oder Babypuder.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup