Social Media
Frauenarzt

Life

9 Dinge, die du beim Frauenarzt nie tun solltest

iStock / Motortion

Mindestens einmal im Jahr sollten sich Mädels beim Frauenarzt durchchecken lassen. Bei der Untersuchung kannst du Krankheiten vorbeugen. Bei dem Doc-Besuch solltest du jedoch einige Sachen vermeiden.

Mal ehrlich: Zum Gynäkologen gehen wir nicht besonders gerne und versuchen immer wieder, den Termin nach hinten zu verschieben. Dein Frauenarzt macht auch nur seinen Job und ist in seinem Gebiet ein absoluter Profi – deshalb solltest du ihn einfach machen lassen.

Diese 9 Dinge sind beim Frauenarzt ein No-Go

  • Beschwerden verschweigen: Du solltest dem Doc von ALLEN Symptomen erzählen – auch, wenn es unangenehm ist. Doch nur so kann er wirklich checken, was dir wirklich fehlt.
  • Nicht duschen! Du hast dich das letzte Mal vor drei Tagen gewaschen? Frauenärzte legen auf Hygiene viel Wert und haben es überhaupt nicht gerne, wenn du drei Meter gegen den Wind müffelst.
  • Nicht reden: Mit Fremden redet man nicht so gerne über seine Vagina – bei dem Gynäkologen solltest du jedoch eine Ausnahme machen, denn er will dir helfen.
  • Ihm erzählen, welche Krankheiten du hast – laut Google. Du hast im Netz geschaut, was es mit den Symptomen auf sich hat und glaubst zu wissen, welche Krankheit du hast? Das hört dein Doc absolut nicht gerne. Denn er ist ein absoluter Profi – die User im Netz dagegen nicht. Ihm ist es praktisch ziemlich egal, was im Netz geschrieben wird.
  • Nur zum Doc gehen, wenn du wieder Sex hast? Ganz schlechte Entscheidung! Denn deine Check-Ups solltest du trotzdem nicht vernachlässigen.
  • Einen Termin kurzfristig absagen kann für deinen Doc ein ziemlich großes Chaos bedeuten. Noch schlimmer: Gar nicht erst zum Termin erscheinen.
  • Du sagst deinem Arzt nicht Bescheid, wenn du die Pille absetzt. Wenn du plötzlich auf das Verhütungsmittel verzichtest, solltest du deinem Gynäkologen unbedingt Bescheid sagen, da Nebenwirkungen auftreten können.
  • Nicht rasiert? Das ist überhaupt kein Problem! Denn dem Frauenarzt ist das ziemlich egal, ob du Schamhaare hast oder nicht und du brauchst dich dafür auch nicht zu entschuldigen – du bist ihm dafür auch absolut keine Rechenschaft schuldig.
  • Deinen Freund mitbringen: Bei der Untersuchung sollten zwei Personen anwesend sein – du und der Frauenarzt. Dein Freund hat dort definitiv nichts zu suchen.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup