Social Media
Pickel

Life

Mit diesen 7 Methoden wirst du Pickel-Narben los!

iStock / RyanKing999

Pickel allein sind schon ziemlich nervig. Die Hautunreinheiten können jedoch auch unschöne Narben hinterlassen. Doch was kann man dagegen tun? KUKKSI verrät dir einige Methoden, womit du Pickelmale losbekommst. 

Mal ehrlich: Schon jeder hatte mal mit Pickeln zu kämpfen. Diese verursachen kleinere Verletzungen in der Haut – diese kann im schlimmsten Fall nicht mehr so zusammenwachsen, wie vorher. Deshalb können unschöne Narben an der jeweiligen Stelle entstehen. Bei größeren Pickeln kann eine Entzündung bis in tiefere Hautschichten entstehen und löst eine Narbe aus. Die ungeliebten “Souvenirs” will nun wirklich keiner. Mit einigen Tricks kannst du diese aber wieder verschwinden lassen.

Mit diesen 7 Methoden beugst du Pickel-Narben vor

  • Vorbeugen: Die Verführung ist groß, an einem Pickel herumzudrücken. Doch genau das solltest du unterlassen! Denn die Entzündung kann sich verschlimmern und die Gefahr wird größer, dass dadurch Narben entstehen. In erster Linie solltest du deine Haus morgens und abends pflegen. Wenn die Haut ausgereinigt werden soll, ziehe eine Kosmetikerin hinzu.
  • Vor Sonne schützen: Durch die UV-Strahlung werden verstärkt Pigmente gebildet. Deshalb solltest du deine Haut im Sommer immer schützen. Sonnencreme kannst du auch bei unreiner Haut anwenden.
  • Narbenserum verwenden: Darin sind Wirkstoffe wie Allantoin und Dexpanthenol enthalten. Diese machen das Gewebe wieder geschmeidig und kannst Verfärbungen und Pickel-Narben vorbeugen. Das solltest du jedoch über mehrere Monate anwenden, da es sonst keine Wirkung zeigt.
  • Peeling: Bei Pickel-Narben handelt es sich um kleine “Löcher” in der Haut. Peelings wie eine Microdermabrasion oder chemische Peelings wie ein Fruchtsäurepeeling können dagegen helfen.
  • Laserbehandlung: Einige Narben können auch gerötet sein. Mit einer Laserbehandlung können diese aufgehllt werden – somit verschwinden die rote Punkte aus dem Gesicht.
  • Zinksalbe solltest du dann verwenden, wenn sich ein Pickel verabschiedet hat. Das darin enthaltene Zinkoxid wird generell gegen Wundheilung eingesetzt.
  • Einen Profi holen: Wenn gar nichts mehr hilft, solltest du einen Hautarzt aufsuchen. Dieser analysiert die Haut und kann die Verfärbungen mit einer Behandlung entfernen.

KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup