Social Media
Kartoffel

Love

22-Jährige verhütet mit Kartoffel in ihrer Vagina

iStock / Nednapa

Okay, es gibt ziemlich viele verrückte Geschichten. Ein Mädchen wollte beispielsweise mal mit einer Cola-Spülung eine Schwangerschaft verhindern. Und ein weiterer Teenager wollte mit einer Kartoffel verhüten – das hatte ziemlich böse Konsequenzen. 

Die Story klingt irgendwie ziemlich schräg: Eine 22-Jährige hatte starke Schmerzen im Unterbauch – deshalb suchte sie einen Arzt auf. Dort erzählte sie dem Doc, dass sie eine traditionelle Verhütungsmethode anwendete und mit einer Kartoffel verhütet hat – damit wollte sie eine Schwangerschaft verhindern. Bei der 22-jährigen Amerikanerin gab ausgerechnet ihre Mutter den verhängnisvollen Tipp.

Kartoffel fing im Bauch an zu keimen

Die Kartoffel fing im Bauch fing im Bauch nach rund zwei Wochen an zu keimen und schlug Wurzeln – sie breitete sich in ihrem Körper aus. Und genau das löste auch die heftigen Schmerzen aus! Der Doc konnt es kaum glauben, als er von dieser Geschichte hörte. Das Gemüse konnte entfernt werden und die Frau wurde über Verhütungsmethoden aufgeklärt.

Kartoffel

iStock / Nednapa

Mädchen wollte mit Cola-Spülung verhüten

Es gibt noch andere schräge Mythen rund um Verhütungsmethoden. Ein Mädchen wollte mal mit einer Cola-Spülung verhüten. Sie war der Meinung, die Vagina mit einer Cola-Dusche auszuspülen – das würde angeblich die Bewegungsfreiheit der Spermien beeinflussen. Die total bekloppte Methode hat ihren Ursprung auf den Festivals der 50er und 60er Jahre in den USA. Dass diese natürlich nicht verhütet, dürfte jedem klar sein. Auch andere Spülungsmethoden wie mit einem Gartenschlauch machen im Netz die Runde – doch auch das ist absoluter Quatsch.

Das sind sichere Verhütungsmethoden

Offenbar besteht bei einigen Teenagern bei Verhütungsmethoden noch Aufklärungsbedarf. Sicher sind nur das Kondom, die Pille oder auch die Spirale. Im Netz kursieren immer wieder andere kuriose Mythen rund um Verschwörungsmethoden – diese sind aber alle Quatsch und sollten keinesfalls angewendet werden. Denn diese schützen weder vor einer ungewollten Schwangschaft noch vor Krankheiten. Schon gelesen? Kondom: So streifst du es richtig über

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup