Connect with us

Vampir-Vagina: Darum spritzen sich Mädchen jetzt Blut in die Scheide!

Life

Vampir-Vagina: Darum spritzen sich Mädchen jetzt Blut in die Scheide!

iStock

Vampir-Vagina: Darum spritzen sich Mädchen jetzt Blut in die Scheide!

Es hört einfach nicht auf! Immer wieder gibt es neue Vagina-Trends. Der neuste Schrei ist einfach nur extrem absurd. 

Apfelessig, Glitzkapseln oder sich Gurken in die Vagina schieben – Mädchen kommen auf die verrücktesten Ideen, um ihren Intimbereich oder ihr Sexleben zu boosten. Der neuste Trend ist nicht nur bizarr, sondern sogar extrem gefährlich – im schlimmsten Fall kann er sogar Krebs auslösen. Immer mehr Teenager gehen nämlich zum Beauty-Doc und lassen sich Vampir-Injektionen spritzen.

Vampir-Injektion: Das steckt dahinter

Bei der Vampir-Injektion wird das aus Eigenblut gewonnene thrombozytenreiche Plasma in die Scheide gespritzt, wie der Independent berichtet. Gespritzt wird in die Klitoris, die äußeren Schamlippen und um den G-Punkt. Einfach nur CRAZY! Der Intimbereich ist danach angeblich straffer und das Eigenblut in der Vagina soll für einen unglaublichen Orgasmus sorgen. Die Methode nennt sich übrigens auch O-Shot.

So gefährlich sind Vampir-Injektionen wirklich

Der Trend ist aber totaler Quatsch. Und auch Frauenärzte warnen dringend davor, sich keine Vampir-Injektion in die Vagina zu spritzen. Die Methode kann zum HPV-Virus, Infektionen und sogar zu Gebärmutterhalskrebs führen. Mit knapp 1000 Euro ist das übrigens auch nicht gerade billig. Auf diesen Trend kann man total verzichten…

Weiterlesen
Noch mehr News...

TOP STORIES

Nach Oben