Social Media
Crystal Meth

Life

Crystal Meth: Darum ist die Droge so gefährlich!

iStock / kaarsten

Ob in der Uni oder auf dem Schulhof: Crystal Meth ist besonders bei Teenagern extrem beliebt! Denn die Droge kann man leicht herstellen und lässt sich schnell verkaufen. Doch das Rauschmittel macht schnell abhängig, ist extrem gefährlich, kann Leben zerstören oder im schlimmsten Fall sogar tödlich sein. 

Bilder von Crystal Meth-Süchtigen zeigen zombieähnliche Gesichter – von eingefallenen Gesichtszügen bis hin zu verfaulten Zähnen. Dabei wird das Rauschmittel nicht nur von Junkies konsumiert, sondern auch von Schülern oder Studenten. Die Leistungsfähigkeit wird über einige Stunden gesteigert – genau deshalb ist die Droge weit verbreitet. Doch die Substanz kann die Gesundheit regelrecht ruinieren.

Ob Meth, Crystal, Ice, Speed – es gibt viele Namen für Crystal Meth. Doch alle haben eine Sache gemeinsam – und zwar den Stoff Methamphetamin. Deshalb wirkt die Droge aufputschend und wird mit Wasser aufgelöst, geraucht oder auch geschnieft. Crystal Meth hat sich deshalb so rasant verbreitet, weil die Droge leicht herzustellen ist.

Diese Wirkung hat Crystal Meth?

Durch den Konsum wird vor allem Dopamin ausgeschüttet – daher hat die Droge eine besondere Wirkung auf das Gehirn. Die Herzfrequenz steigt deutlich, was auch Auswirkungen auf das Nervensystem hat. Da auch die Durchblutung im Körper gefördert wird, sind die Augen deutlich geweitet. Den Konsumenten fällt daher alles etwas leichter und gewinnen Selbstvertrauen. Und auch die Konzentration steigt spürbar – die Wirkung hält bis zu 10 Stunden an.

Warum ist die Droge so gefährlich?

Doch sobald die Wirkung nachlässt, fallen Konsumenten in ein tiefes Loch – das Verlangen nach der Droge steigt daher. Methylamphetamin richtet im Körper einen extremen Schaden an. Denn der Stoff hat Nebenwirkungen – Konsumenten wollen beispielsweise nicht mehr schlafen oder essen. Wahnvorstellungen, Depressionen oder auch Schlafstörungen kommen bei Abhängigen ebenfalls vor. Crystal Meth greift außerdem die Zähne an – Karies kann demnach die Folge sein oder auch verfaulte Zähne sind keine Seltenheit. Durch den Verlust von Flüssigkeit wird die Haut trocken und kann sogar die Niere bei einem dauerhaften Konsum angreifen. Eine Überdosierung kann sogar tödlich sein, da dadurch plötzliche Blutdruckabfälle verursacht werden können. Schon gelesen? Miley Cyrus: Nie wieder Drogen und Alkohol?

Connect
Newsletter Signup