Social Media
Schokolade

Life

Studie: Schokolade soll gegen Corona helfen!

iStock / Deagreez

Gegen das Coronavirus kann man sich vor allem durch das Tragen einer Mundmaske oder auch einem Mindestabstand zu anderen Personen schützen. Forscher haben aber nun in einer Studie herausgefunden: Bestimmte Lebensmittel sollen auch gegen Covid-19 helfen – dazu zählen beispielsweise Schokolade und Tee.

Schokolade gegen Corona? Das wäre wohl die Wunschvorstellung von vielen. Ganz unwahrscheinlich ist das nicht mal: Einige Lebensmittel sollen tatsächlich gegen das Viruskämpfen – und dazu zählt sogar auch Schoki. Das haben Wissenschaftler in einer Studie herausgefunden.

Ganz klar: Es gibt kein Wundermittel gegen Corona – auch Lebensmittel schützen nicht vor einer Infektion. Forscher haben in einer Studie aber herausgefunden, dass dunkle Schokolade, grüner Tee sowie diverse Trauben aber zumindest eine Corona-Infektion hemmen können. Für die Ausbreitung des Coronavirus sind im menschlichen Körper bestimmte Proteasen, also Enzyme, verantwortlich. Die Lebensmittel enthalten antioxidative chemische Verbindungen, welche das Enzym blockieren – das Virus könnte dadurch absterben.

Können Schokolade und Tee die Viren hemmen?

Die Studie der Forscher der North Carolina State University basiert auf Computersimulationen und Laboruntersuchungen. Zwar empfehlen die Wissenschaftler im Kampf gegen die Pandemie die Lebensmittel zu konsumieren, aber Schokolade oder Tee schützt keinesfalls vor Corona – genaue Untersuchungen gibt es dazu bisher noch nicht. “Es gibt viele natürliche oder chemische Stoffe, die im Reagenzglas Viren hemmen können”, sagt auch Professor Friedemann Weber vom Institut für Virologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen laut dem ZDF. Zudem seien Lebensmittel nur kurz im Mund und nicht im Atemtrakt, heißt es weiter.

Mundwasser soll gegen Corona helfen

Immer wieder heißt es auch, dass Mundwasser gegen Corona helfen soll – zumindest klingt das vielversprechender als Schokolade. Denn das tötet tatsächlich Bakterien im Mund- oder Rachenraum ab, was bei Lebensmitteln wie Schokolade nicht der Fall ist.  Selbst Jens Spahn findet die Idee nicht ganz schlecht – “Schaden tut es sicher nicht”, sagte der Bundesgesundheitsminister damals. Durch bestimmte Mundspülungen lassen sich Covid-Viren “inaktivieren”. Zwar können einige Mundspülungen tatsächlich das Ansteckungsrisiko sinken, aber ein genereller Schutz ist auch das nicht. Am besten kann man sich nach wie vor durch viel Hygiene wie Hände desinfizieren, Mindestabstand, das Tragen einer Mundmaske und natürlich der Impfung gegen das Virus schützen. Schon gelesen? Diese Hautveränderung kann auf Corona hindeuten

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup