Social Media
Smartphone

Life

Diese 6 Todsünden zerstören jedes Smartphone

iStock / ASIFE

Das Smartphone ist unser täglicher Begleiter: Nachrichten schreiben, telefonieren oder einfach im Netz surfen. Doch schnell kann ein Handy auch kaputt gehen – besonders dann, wenn das Gerät vom Besitzer nicht genug geschützt wird.

Ein Leben ohne unserem Handy – das können sich die meisten nicht vorstellen. Doch das Gerät ist oft Belastungen ausgesetzt. Damit das Smartphone eine längere Lebenszeit hat, solltest du einige Todsünden unbedingt vermeiden. KUKKSI verrät dir, was du lieber nicht machen solltest.

Das sind die 6 größten Todsünden für jedes Handy

Das Smartphone in der prallen Sonne

Gerade, wenn es draußen heiß ist, sind die Geräte einer hohen Belastung ausgesetzt. Liegt das Gerät in der prallen Sonne, macht es meistens schlapp. Und auch für den Akku ist das nicht gut, welcher sich dadurch extrem aufheizen kann. Einige Teile des Gerätes können der Hitze nicht standhalten und kann dadurch dauerhafte Schäden davontragen.

Updates nicht lange aufschieben

Updates auf Smartphones haben einen wichtigen Sinn. So können Sicherheitslücken geschlossen werden oder auch einige Funktionen verbessert werden, welche die Bedingung dann deutlich einfacher macht.

Handy ohne Hülle

Das Smartphone verschwindet mal schnell in der Handtasche oder im Rucksack – und das meist ohne Hülle. So kann das Display dauerhafte Schäden durch Kratzer davontragen. Und sogar gesprungene Displays sind keine Seltenheit! Und auch in der Hosentasche solltest du dein Handy nicht verstauen – zum einen kann das Gerät so schneller geklaut werden, aber auch beim Hinsetzen kannst du es beschädigen.

Ein anderes Ladegerät nutzen

Nicht jedes Smartphone verträgt auch jedes Ladegerät. Sollte dein Ladegerät also mal kaputt gehen, solltest du ein Neues vom gleichen (!) Hersteller kaufen. Denn die individuelle Stromzufuhr ist entscheidend – und das ist bei einigen Ladegeräten ziemlich unterschiedlich.

Denk an die Bildschirmsperre

Dritte können großen Schaden anrichten, wenn sie an dein Handy gelangen und du keine Bildschirmsperre hast. Deshalb solltest du das Gerät unbedingt sperren! Denn wenn dann jemand an dein Smartphone will, muss er erst an die Sicherheitsabfragen vorbei und das ist nicht ganz einfach.

Private Fotos sollten vom Handy runter

Und zuletzt: Fotos solltest du unbedingt an einen sicheren Speicherort wie beispielsweise deinem PC zu verschieben – gerade dann, wenn es sich um intime Schnappschüsse handelt. Oder speichere die in einer sicheren Galerie-App, wo man nur mit einem Passwort rankommt. Bei Bildern, welche eher zur delikateren Sorte gehören, ist das defintiv nicht die schlechteste Idee.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup