Social Media
Dresden

News

Knallhart-Lockdown: Diese Regeln gelten ab jetzt!

iStock / Xantana

Deutschland fährt komplett runter! Ab dem 16. Dezember 2020 gilt der harte Lockdown, um die Corona-Pandemie einzudämmen – die Knallhart-Maßnahmen sollen mindestens bis zum 10. Januar 2021 andauern. KUKKSI erklärt, welche Regeln ab jetzt gelten. 

Die Lage wird in Deutschland immer ernster. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat 952 Todesfälle an einem Tag gemeldet – das ist der höchste Wert seit Pandemie-Beginn. Es wurden außerdem 27.728 Neuinfektionen gemeldet – diese Zahlen könnten sich noch erhöhen, denn aus Sachsen liegen noch keine Daten vor. Aufgrund der hohen Infektionszahlen kommt nun ein harter Lockdown in Deutschland – aber welche Maßnahmen wurden genau geschlossen?

Diese Regeln gelten bis zum 10. Januar 2021

Kontaktbeschränkungen

Mit Freunden und der Familie kann man sich auch während dem Lockdown treffen – aber: Die Teilnehmerzahl liegt bei nur 5 Leuten! Insgesamt dürfen sich Personen aus nur zwei Haushalten treffen – Kinder bis 14 Jahre fallen darunter nicht.

Kontaktbeschränkungen zu Weihnachten und Silvester

Zu Weihnachten gibt es eine Sonderregel. Zwar dürfen sich über die Festtage vom 24.12. bis zum 26.12.2020 auch nur 5 Leute treffen – aber aus mehreren Haushalten. Treffen sind aber nur mit Angehörigen aus dem engsten Familienkreis oder Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft.

Regeln zu Silvester

Zu Silvester gibt es keine Ausnahmen – in einigen Bundesländern wie in Bayern gibt es über den Jahreswechsel sogar eine Ausgangssperre ab 21 Uhr. Der Verkauf von Böllern und Feuerwerken ist komplett untersagt. Es gilt auch ein An- und Versammlungsverbot.

Geschäfte sind dicht

Weihnachtsgeschenke shoppen ist nicht mehr möglich. Denn: Die Geschäfte sind komplett dicht! Ausnahmen sind lebensnotwendige Läden wie Supermärkte, Drogerien, Apotheken oder Abhol- und Lieferdienste. Welche Geschäfte schließen mussten und welche offen haben, kannst du HIER nachlesen.

Dienstleistungsbetriebe im Bereich Körperpflege

Eine schicke Frisur kurz vor dem Weihnachtsfest – auch das fällt wohl diesmal aus. Denn Dienstleistungen im Bereich Körperpflege wie Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagepraxen oder Tattoo-Studios müssen ebenfalls bis zum 10. Januar 2021 schließen. Medizinisch notwendige Behandlungen sind aber weiterhin möglich.

Gastronomie

Die Gastronomie ist schon seit Anfang November geschlossen. Und so wird es auch erstmal bleiben: Bars, Restaurants und Kneipen dürfen keine Gäste bedienen, aber zumindest einen Abhol- oder Lieferservice anbieten. In der Öffentlichkeit gilt außerdem ein Alkoholverbot.

Reisen

Schon seit längerer Zeit gilt: Wer von einem Risikogebiet nach Deutschland reist, muss in Quarantäne und einen Corona-Test machen. Daran wird sich vorerst auch nichts ändern. Generell wird von Reisen im In- sowie Ausland bis zum 10. Januar 2021 abgeraten. Schon gelesen? Darf man während dem Lockdown noch Dates haben?

Dschungelshow Banner
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup