Social Media
Schlafen

Life

Du kannst nicht schlafen? Diese 6 Tricks können helfen!

iStock / AndreyPopov

Es ist 3 Uhr nachts – und du wälzt dich nocht immer im Bett? Wir alle haben wohl schon mal eine schlaflose Nacht hinter uns. Einige leiden jedoch öfter an Schlafstörungen. KUKKSI verrät, was du dagegen tun kannst und welche Tricks dagegen helfen. 

Wenn man nachts nicht einschlafen kann, ist das total nervig. Denn am nächsten Tagen fühlen wir uns ziemlich gerädert, als hätten wir drei Partynächte durchgefeiert. Es gibt viele Gerüchte im Netz, wie man besser einschlafen kann – viele davon sind aber Quatsch. Tatsächlich kann man mit einigen Tricks aber deutlich besser einschlafen.

Diese 6 Tricks helfen beim Einschlafen

Lege dein Smartphone zur Seite

Du willst eigentlich schlafen, aber willst doch nochmal deine Messages auf deinem Handy checken? Dein Körper kommt so nicht zur Ruhe. Wenn du aber doch nicht ganz auf dein Handy verzichten kannst, solltest du es in den „Nachtmodus“ stellen. Du solltest übrigens auch deinen TV oder Computer ausschalten, denn auch das blaue Licht der Bildschirme hemme die Produktion von Melatonin im Gehirn – und das kann für Schlafstörungen sorgen.

Mache Sport

Deinen Körper solltest du richtig auspowern! So kannst du deutlich besser einschlafen. Jedoch solltest du keinen Sport direkt davor machen, bevor du ins Bett gehst. Denn der Körper braucht eine Weile, bis er sich wieder runterfährt.

Kein Schlafzwang

Du liegst im Bett und redest dir ein, dass du unbedingt einschlafen musst, weil du morgen früh wieder raus musst? Gerade dann wirst du wohl erst recht hellwach bleiben! Das wird auch „Schlafzwang“ genannt und ist keinesfalls entspannt. Deshalb solltest du etwas machen, was dich müde macht – beispielsweise ein Glas Milch mit Honig trinken oder lese ein Buch.

Die richtige Schlaftemperatur

Ist es zu kalt oder zu warm, kann das auch Auswirkungen auf das Schlafverhalten haben. Die beste Schlaftemperatur liegt bei 18 Grad – es kann auch schon mal 20 Grad sein, wenn man sich damit wohler fühlt. Wärmer sollte es aber wenn möglich nicht sein.

Auf Alkohol, Koffein und schweres Esses verzichten

Gegen ein Glas Wein sagt wohl niemand was. Zu viel Alkohol hat aber negative Auswirkungen und verhindert das Durchschlafen. Denn wahrscheinlich musst du dann nachts mehrmals auf Toilette. Schweres Essen stört ebenfalls den Schlaf, da der Körper mehr verdauen muss und dadurch nicht zur Ruhe kommt – Kohlenhydrate und Proteine (Eiweiße) sind dagegen sehr verdaulich. Koffein ist ein Wachmacher – also bitte nur einen Kaffee vor dem Bett gehen!

Verzichte auf den Mittagsschlaf

Nun ja: Wer nachts nicht schlafen kann, hat vielleicht schon genug geschlafen. Wenn du am Wochenende mittags deine Lieblingsserie schaust, dabei einschläfst und drei Stunden pennst, hast du erstmal ein gewisses Schlafpensum erreicht. Dann könntest du abends Probleme beim Einschlafen haben. Deshalb solltest du auf den Mittagsschlaf vielleicht verzichten. Schon gelesen? Gewusst? Darum solltest du nachts Socken tragen!

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup