Social Media
Supermarkt

Life

Diese 6 Dinge sind im Supermarkt streng verboten!

iStock / dragana991

Der Einkauf im Supermarkt gehört einfach zum Alltag – einige gehen dort täglich hin, andere einmal in der Woche und machen einen Großeinkauf. Doch auch im Supermarkt gibt es strenge Regeln, die nur die wenigsten kennen – aber viele haben sie schon unbewusst gebrochen. KUKKSI erklärt, was in dem Laden streng verboten ist.

Einige tun es täglich, die anderen erledigen ihren Einkauf einmal in der Woche. Fakt ist aber: Jeder von uns muss regelmäßig in den Supermarkt, um uns mit Lebensmitteln einzudecken. Was die wenigsten jedoch wissen: Es gibt einige Dinge, die streng verboten sind und man lieber nicht machen sollte.

Diese Dinge sind im Supermarkt verboten

Nur mal kurz probieren?

Die Versuchung ist groß: Gerade bei Früchten wollen wir gerne mal probieren – schließlich will man wissen, ob diese auch der Qualität entsprechen. Das solltest du aber lieber lassen, denn streng genommen zählt das schon zu Diebstahl – auch dann, wenn es sich beispielsweise nur um eine Weintraube handelt.

Am Shampoo schnuppern

Riecht das Shampoo wirklich so gut? Die meisten von uns schnuppern daran – das ist aber eigentlich verboten. Zumindest dann, wenn das Siegel gebrochen ist. Wenn sich die Packung jedoch wieder verschließen lässt, wäre das zwar okay, wird aber im Supermarkt dennoch nicht so gerne gesehen.

Hamsterkäufe bestimmter Produkte

Seit Corona sind Hamsterkäufe keine Seltenheit mehr – es wurden vor allem Toilettenpapier und Nudeln gekauft. Doch Hamsterkäufe gab es auch schon vor der Pandemie – das trifft vor allem bei bestimmten Produkten zu, wo es Mengenobergrenzen pro Kunde gibt. Ein Beispiel: Wenn der Kaffee im Sonderangebot ist und nur noch 50 Prozent des eigentliches Preises kostet, wird ein Kunde den Supermarkt wohl kaum mit 50 Päkchen verlassen. Das zählt in dem Fall dann als Hamsterkauf und ist nicht erlaubt beziehungsweise wird nicht gerne gesehen.

Einkaufswagen mit nach Hause nehmen

Du wohnst um die Ecke und denkst, dass du die Waren im Einkaufswagen nach Hause schieben kannst? Das ist absolut keine gute Idee! Das ist illegal, denn der EInkaufswagen gehört nicht dir, sondern ist Eigentum des jeweiligen Supermarktes. Das bedeutet: Der Einkaufswagen darf das Gelände nicht verlassen – auch dann nicht, wenn du nur um die Ecke wohnst.

Ware im Laden konsumieren

Du stehst in der Schlange an der Kasse und hast Durst? Da könnte man ja schon mal was von der Flasche aus dem Einkaufswagen trinken. Die meisten zeigen zwar die Flasche dann an der Kasse – erlaubt ist das aber trotzdem nicht. Du hast das Produkt nämlich erst gekauft, wenn du es an der Kasse bezahlst hast – und bis dahin gehört die Ware praktisch noch dem Supermarkt.

Dinge anfassen und wieder zurücklegen

Bei Produkten, welche eingepackt sind, ist das nicht erlaubt. Du öffnest beispielsweise die Verpackung vom Toast und fasst dieses danach an – zurücklegen ist dann nicht mehr. In dem Fall verpflichtest du dich zum Kauf. Schon gelesen? Das sind die 7 ungesündesten Lebensmittel im Supermarkt

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup