Social Media
Zähne putzen

Life

Das sind die 6 schlimmsten Fehler beim Zähne putzen

iStock / Prostock-Studio

Zähne putzen ist eigentlich total easy und gehört zur Alltagsroutine einfach dazu. Und dennoch passieren uns dabei immer wieder Fehler! Es gibt Dinge, welche nicht passieren sollte, da diese sonst die Zähne im schlimmsten Fall schädigen können. KUKKSI verrät, auf was du achten solltest.

Zähne putzen gehört zur täglichen Hygiene einfach dazu. Oft denken wir aber nicht darüber nach, WIE wir Zähne putzen. Doch was einigen kaum auffällt: Dabei passieren uns immer wieder Fehler! Sogar Schäden an unseren Zähnen oder Zahnfleisch sind dabei auf langfristiger Sicht nicht ausgeschlossen.

Diese Fehler sollten beim Zähne putzen nicht passieren

Zähne direkt nach dem Essen putzen

Die meisten putzen ihre Zähne direkt nach dem Frühstück. Das ist ein großer Fehler, denn wenn ihr etwas gegessen habt, was den Zahnschmelz angreift und direkt danach zur Zahnbürste greift, kann das die Zähne zusätzlich angreifen. Zwar solltest du deine Zähne schon nach dem Essen putzen – aber: Damit solltest du rund 30 bis 60 Minuten warten!

Falsche Zahnbürste benutzen

Die Hardware beim Zähne putzen ist extrem wichtig. Wenn du keine elektrische Zahnbürste benutzt und lieber auf eine normale zurückgreifst, solltest du darauf achten, dass diese keine zu harten Borsten hat. Denn diese können das Zahnfleisch enorm schädigen! Deshalb greife lieber auf Modelle zurück, welche weich sind – diese putzen genauso gut!

Putzdauer

Einige putzen ihre Zähne zu schnell und ist in 30 Sekunden erledigt – bei anderen klebt die Zahnbürste stolze 10 Minuten im Mund. Beides kann negative Auswirkungen auf deine Zahngesundheit haben. Die perfekte Putzdauer beträgt um die drei Minuten.

Zähne kreuz und quer putzen

Hauptsache die Zahnpasta landet im Mund und die Zahnbürste wird irgendwie angesetzt – kreuz und quer putzen schädigen deine Zähne ebenfalls. Denn: Dabei werden vor allem die Eckzähne vernachlässigt. Unser Tipp: Fangt lieber auf einer Seite ein und arbeitet euch dann weiter vor.

Zähne zu kräftig putzen

Bei einigen muss es manchmal etwas schnell gehen. Deshalb haben viele das Motto: Die Zähne kurz putzen, dafür aber richtig heftig schrubben. Das solltest du lieber sein lassen, denn auch das kann deinen Zahnschmelz schädigen. Und auch das Zahnfleisch wird dadurch sehr in Mitleidenschaft gezogen. Und: Wer zu schnell putzt, könnte einige Stellen übersehen. Deshalb solltest du diese etwas länger, dafür aber sanft putzen.

Zahnzwischenräume vergessen

Klar: An die Zähne denken wir – aber was ist eigentlich mit den Zahnzwischenräumen? Diese werden oft vernachlässigt. Deshalb solltest du neben der Zahnbürste auch zur Zahnseide greifen, um diese ebenfalls zu reinigen. Denn dort befinden sich Speisereste und Bakterien, welche ebenfalls entfernt werden sollten. Schon gelesen? Diese 10 Lebensmittel machen deine Zähne weiß

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup