Social Media
Konzert

News

Corona: Konzerte nur noch mit Impfung?

iStock / dannikonov

Seit der Corona-Pandemie wurden alle Konzerte abgesagt. Und sollte es diese demnächst wieder geben, können wohl nur noch Geimpfte dann solche Events besuchen – das fordert zumindest Eventim. 

Die Corona-Impfungen in Deutschland laufen eher schleppend an. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einem ARD-Interview aber versprochen, bis zum Spätsommer jedem Bürger ein Impfangebot machen zu können. Seit März 2020 gibt es keine Veranstaltungen oder Konzerte mehr – die Eventbranche ist seitdem komplett zum Erliegen gekommen. Sollten diese aber demnächst wieder stattfinden, könnte es Einschränkungen geben. Eine Teilnahme an Konzerten ist wohl künftig nur für Menschen möglich, welche sich gegen das Coronavirus geimpft haben – zumindest wenn es nach Eventim geht.

Konzerte nur noch mit Impfung möglich?

„Wenn es genug Impfstoff gibt und jeder sich impfen lassen kann, dann sollten privatwirtschaftliche Veranstalter auch die Möglichkeit haben, eine Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Veranstaltungen zu machen“, sagt Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg in einem Interview mit der Wirtschaftswoche. Die technischen Voraussetzungen wurden dafür bereits geschaffen. „Wir haben unsere Systeme so eingerichtet, dass sie auch Impfausweise lesen können“, meint er. Weiter heißt es: „Wenn man sieht, wie nun weltweit ohne relevante Nebenwirkungen geimpft wird, dann ist zu hoffen, dass diese Skepsis auch bald schwinden wird.“

Konzert

iStock / bernardbodo

Kanzlerin Angela Merkel meldet sich zu Wort

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem Impf-Gipfel ein seltenes TV-Interview gegeben. „Ich glaube, wenn wir später sehr vielen Menschen ein Impfangebot gemacht haben und dann sagen manche Menschen, wir haben ja keine Impfpflicht, dann sagen manche Menschen, ich möchte nicht geimpft werden, dann muss man vielleicht schon solche Unterschiede machen und sagen: Okay, wer das nicht möchte, der kann vielleicht bestimmte Dinge auch nicht machen“, so die Kanzlerin in der ARD.

Der Chef der Jungen Union sieht das etwas anders. Denn Tilman Kuban meint, dass die junge Generation zu kurz kommt und sprach sich deshalb gegen eine frühe Aufhebung der Maßnahmen für Geimpfte aus. „Was natürlich nicht sein kann, um das ein bisschen flapsig zu sagen, ist, dass im Sommer die Rentner am Strand liegen, aber die junge Generation weiterhin zu Hause sitzt und sich noch mit einer Person treffen darf. Da wird man am Ende keine Akzeptanz für bekommen“, meint der Politiker in einem Interview mit Rundblick Niedersachsen. Und weiter: „Deswegen bitte ich um Verständnis, dass wir als junge Generation auch versuchen wollen, die gleichen Freiheitsrechte im Sommer zu haben, wenn die Todeszahlen ganz andere sind und die schweren Verläufe deutlich stärker zurückgehen, weil die vulnerablen Gruppen geimpft sind.“ Schon gelesen? Bald Lockerungen? Angela Merkel meldet sich zu Wort!

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup