Social Media
Frühstücks-Ei

Life

Mit diesem Löffel-Trick lässt sich das Ei am Stück schälen

iStock / ToscaWhi

Gekochte Eier sind total lecker – jedoch kann das Schälen eine nervige Angelegenheit sein. Vor allem frische Eier lassen sich nur schwer schälen. Mit dem Löffel-Trick kann das jedoch ganz einfach funktionieren.

Zum Frühstück gehört für die meisten ein gekochtes Ei einfach dazu. Es ist aber auch ein guter Snack zwischendurch. Wenn es sich jedoch nicht gut pellen lässt und man lange friemeln muss, kann das schnell für Frust sorgen – vor allem dann, wenn die Schale am Eiweiß hängen bleibt. Mit einem Trick kann man die Schale jedoch kinderleicht entfernen – alles, was man dazu braucht, ist ein Löffel.

So funktioniert der Löffel-Trick

Den Löffel-Trick muss man VOR dem Kochen anwenden. Und so funktioniert es: Das Ei nimmt man dabei in die Hand. Mit der anderen Hand nimmt man einen Teelöffel und klopft damit leicht auf die Unterseite vom Ei, bis man ein leichtes Peng hört. Das bedeutet, dass die Membran geplatzt ist.

Und das erkennt man auch sehr leicht: Die ersten paar „Schläge“ klingen dumpf und wenn diese platzt, hört es sich so an, als würde man ein Stück Gummi schnalzen lassen, wie freundin.de schreibt. Manchmal klappt es nach dem zweiten Klopfen oder erst beim 15 Mal. Das kommt darauf an, wie stark die Eierschalenmembran ist. Man sollte auf das Ei nur leicht klopfen – bei zu starken „Schlägen“ besteht die Gefahr, dass  dieses kaputtgehen könnte.

@aymlessleigh84 FRESH boiled eggs that will peel CLEAN without tearing up! LIFE CHANGING! You can thank me later! #boiledegghack #lifehack ♬ original sound – amywhittington927

Was passiert dabei im Ei?

Direkt unter der Schale von Eiern liegt die Membran. Dabei handelt es sich um eine Haut, welche das Eiweiß schützt. Zwischen Schale und Membran gibt es an der Unterseite eine Luftkammer – genau deshalb sollte man auf diese Stelle mit dem Teelöffel klopfen. Die dünne Haut platzt auf und das Ei ist dann nur noch von der Schale umgeben. Und diese lässt sich nach dem Kochen sehr leicht entfernen.

Warum lassen sich Eier so schwer schälen?

Ist ein Ei sehr frisch, ist die Bindung zwischen dem inneren und äußeren Schalenhäutchen noch fest – das ist der Grund, weshalb sich das Ei schwer schälen lässt. Mit zunehmenden Alter lockert sich diese jedoch. Der Löffel-Trick ist sehr einfach umzusetzen und funktioniert bei jedem Ei.

Mit diesen Tricks lassen sich Eier ebenfalls leichter schälen

Es gibt noch einige andere Tricks, um Eier leichter zu schälen. Laut merkur.de kann man auch ein kleines Loch ins rohe Ei stechen – dafür eignet sich eine feine Nadel. So dringt beim Kochen etwas Wasser ins Ei und lässt sich leichter schälen. Eine weitere Variante: Etwas Essig ins Kochwasser geben. Denn Eier besitzen einen hohen Kalkanteil – deswegen löst Essig die Schale etwas ab und lässt sich anschließend viel leichter pellen. Ein weiterer Trick: Dass man die Eier nach dem Kochen abschreckt, ist bekannt. Jedoch kann man diese auch in einem Topf mit kaltem Wasser schütteln – so fällt die Schale vom Ei ab und verbleibende Schalenreste zupft man einfach ab.

Connect
Newsletter Signup