Social Media
Ei zum Frühstück

Life

Mit diesem Hausmittel platzen Eier beim Kochen nie wieder

iStock / Derkien

Kaum ist das Ei in den Kochtopf gewandert und schon ist es passiert: Das Frühstücksei ist geplatzt und dahin! Das kann einige Gründe haben. Das Problem kann man jedoch lösen – und zwar mit einem Hausmittel, welches jeder im Kühlschrank hat.

Eier kochen ist wie Lotto spielen – mal geht es gut, dann wieder komplett schief. Gerade morgens, wenn man das leckere Frühstücksei genießen will, kann die Prozedur schon sehr nervig sein, wenn das Ei plötzlich platzt. Zwar kann man das Ei natürlich essen und schmeckt genauso lecker – aber das Auge isst bekanntlich mit und ein schöner Anblick sieht definitiv anders aus. Das ist vor allem dann vorteilhaft, wenn man für jemanden anderen die Eier zubereitet.

Mit diesem Hausmittel platzen Eier nie wieder

Werden rohe Eier gekocht, dehnt sich im Inneren die Luftblase aus – und die Eierschale kann platzen. Alles, was man dazu benötigt, ist ein Schuss Essig. Das Hausmittel ist nicht nur beim Putzen die Allzweckwaffe, sondern auch beim Eier kochen. Und wie funktioniert der Trick? Der ist eigentlich total einfach:

  • Mit einem Eierpiekser piekst man das Ei vorsichtig an. Der Grund? Die kleine Luftblase im Ei kann es nicht mehr zum platzen bringen.
  • Ins Kochwasser gibt man danach zwei EL Essig.
  • Danach kocht man die Eier wie üblich.

Auch darauf sollte man achten

Der Essig-Trick verhindert meist das Platzen von Eiern beim Kochen – sollte es doch mal vorkommen, tritt wegen dem Essig weniger Eiweiß aus dem Ei, lässt es schneller gerinnen und schließt damit das kleine Loch. Es gibt aber noch einige andere Dinge, auf die man achten sollte.

  • Bevor man Eier kocht, sollte man diese einige Minuten eher aus dem Kühlschrank nehmen. So ist der Temperaturunterschied nicht so groß. Am besten ist es, wenn man Eier kocht, wenn sie Zimmertemperatur haben.
  • Eier sollte man nie in kochendes Wasser geben, sondern diese langsam aufwärmen. Deshalb wäre es ratsam, diese ins kalte Wasser zu legen.
  • Das Ei sollte behutsam in den Topf gelegt werden. Denn jeder noch so kleine Riss in der Schale kann das Ei zum platzen bringen.

Wie lange sollten Eier kochen?

Wie lange Eier kochen sollen, hängt mit der Größe zusammen und auch, ob man dieses eher weich oder hart haben will. Hat man beispielsweise die Eiergröße S, dauert es rund drei bis vier Minuten, bis es weich ist oder acht bis neun Minuten, wenn es hart werden soll. Bei der Größe M ist das Ei nach vier bis fünf Minuten fertig, wenn man es weich sein soll und in neun bis zehn Minuten ist es hart.

Quellen: t-online, FürSie, ÖkoTest

Connect
Newsletter Signup