Social Media
Die schlimmste Zeit für Lady Gaga

Stars

Lady Gaga: Das war ihr schlimmster Tiefpunkt

iStock / imago images / APress

Wenn man den Namen eines Superstars hört, denkt man oft, dass sie ein sorgenfreies Leben im Luxus haben und alles von alleine läuft. Doch oft war der Weg bis dorthin hart und steinig. Nun redet die Sängerin Lady Gaga das erste Mal ganz offen über ihre Vergewaltigung, als sie noch Teenie war und wer sie danach rettete.

Heute ist Lady Gaga ein Name, den jeder kennt. Die Beauty ist einfach super erfolgreich. Doch das war nicht immer so. Sie hatte nämlich als Teenie eine echt harte Zeit durchgemacht. Nachdem sie am Boden war, veränderte ein Gespräch mit ihrer Oma einfach alles.

Schwere Zeit für Lady Gaga

Lady Gaga heißt mit normalen Namen Stefani Joanne Angelina Germanotta. Heute sieht man die Sängerin nur im Rampenlicht. Doch bis dahin war es ein harter Weg. In ihrer Teeniezeit hatte sie nämlich eine echt schlimme Phase. Mit gerade einmal 19 Jahren wurde sie vergewaltigt. Doch dank einer Person konnte sie die Zeit überwinden – ihrer Oma. Sie ermutigte ihre Enkelin zum Weitermachen.

Sie holte Lady Gaga aus tiefem Loch

Gegenüber dem ,,The Oprah Magazine” sprach die heute 34-Jährige über die Misshandlung und über das tiefe Loch, in das sie gefallen sei. ,,Nachdem ich vergewaltigt wurde, habe ich auf ihrer Couch tagelang geheult. Schließlich schaltete sie MTV an und meinte zu mir, dass ich aufschauen soll. Eine weibliche Künstlerin trat auf. Meine Großmutter sagte: ,,Ich lasse dich den Rest des Tages weinen, aber ab morgen wirst du da rausgehen und eine echte Veränderung in der Welt bewirken. Keine Träne mehr ab morgen.””

Lady Gaga hat ihr Trauma mittlerweile überwunden. Sie weiß, wie es ist, das Opfer einer Vergewaltigung zu sein, und setzt sich deshalb ganz gezielt für Menschen, die so etwas schlimmes durchmachen mussten, ein. Schon gelesen? Justin Bieber erinnert sich an schwere Zeit

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup