Social Media
Angela Merkel

News

Knallhart-Lockdown kommt: Diese Regeln wurden beschlossen!

imago images / Christian Thiel

Die Corona-Situation gerät in Deutschland außer Kontrolle! Die Neuinfektionen gehen immer weiter in die Höhe – und das, obwohl seit November bereits strenge Regeln gelten. Nun plant die Regierung einen Knallhart-Lockdown – doch ab wann soll dieser gelten und was wird genau beschlossen?

Es war bereits zu erwarten – nun ist es auch offiziell: Die Regierung plant einen Knallhart-Lockdown! Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs trafen sich am Sonntag erneut zum Corona-Gipfel und haben strengere Maßnahmen beschlossen. Das Leben in Deutschland soll komplett runtergefahren werden, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Und auch über Weihnachten und Silvester gelten strengere Regeln. Der Lockdown soll ab dem 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021 gelten.

Diese Regeln wurden beschlossen

Einzelhandel und Dienstleistungen im Bereicxh Körperflege werden geschlossen

Der Einzelhandel in Deutschland wird dicht gemacht. Die Läden müssen demnach schließen – Ausnahmen sind lebensnotwenige Geschäfte. Dazu zählen Supermärkte, Drogerien oder Apotheken, aber auch Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätte, Fahrradwerkstätte, Banken, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Weihnachtsbaumverkauf und Großhandel oder Einzelhandel für Lebensmittel. Bars, Restaurants, Kultur- und Sportstätten sowie Freizeiteinrichtungen mussten bereits im November schließen. Die Abholung oder Lieferung von Speisen ist weiterhin möglich. Dienstleistungen im Bereich Körperpflege dürfen auch nicht mehr geöffnet werden – dazu zählen Friseure oder Kosmetikstudios.

Kontaktbeschränkungen zu Weihnachten und Silvester

Private Treffen sollen weiterhin auf zwei Haushalte und maximal fünf Personen beschränkt werden – die strengen Kontaktbeschränkungen gelten auch über Weihnachten und Silvester. Bevor man sich mit der Familie im engsten Kreis trifft, soll es laut Bundeskanzlerin Angela Merkel eine “Schutzwoche” geben. Das bedeutet: Die Kontakte sollen vor den Feiertagen auf ein absolutes Minimum reduziert werden! Gottesdienste zu Weihnachten seien “nur unter engen Voraussetzungen möglich”. Zum Jahreswechsel gilt außerdem ein Böllerverbot – Pyrotechnik darf nicht verkauft werden. Es soll auch ein “An- und Versammlungsverbot” umgesetzt werden.

Schulen und Kitas werden dicht gemacht

Am 16. Dezember 2020 soll auch kein Präsenzunterricht mehr in Schulen stattfinden. Kitas werden ebenfalls geschlossen. “Für Eltern werden zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, für die Betreuung der Kinder im genannten Zeitraum bezahlten Urlaub zu nehmen”, heißt es in dem Beschluss. An den Schulen sollen Ausnahmen für Abschlussklassen gelten.

Reisen

Bis zum 10. Januar 2021 soll auf Reisen verzichtet werden – das gilt sowohl im In- und Ausland. Die Wintragung in die digitale Einreisenanmeldung wird dann Pflicht, wenn man aus einem ausländischen Risikogebiet einreist. Zudem besteht eine Quarantänepflicht von zehn Tagen. Schon gelesen? Corona: Kommt eine Ausgangssperre an Silvester?

Dschungelshow Banner
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup