Social Media
Kaffee morgens

Life

Zu dieser Zeit solltest du deinen Kaffee trinken!

iStock / morgan23

“Ich brauch erstmal meinen Kaffee!” – ein Satz, den die meisten von uns morgens schon öfter bringen mussten. Aber ist es richtig, dass wir direkt nach dem Aufstehen das Getränk zu uns nehmen? 

Morgens aufstehen und erstmal ein Kaffee. Viele von uns brauchen das Lebenselixier, um richtig in den Tag zu starten und das am besten direkt als erste Amtshandlung nach dem Aufstehen. Aber: Ist das richtig? Eine Studie aus den USA hat interessante Details herausgefunden.

“Stresshormon” wird gerade morgens ausgeschüttet

In einer Studie der University of Sheffield wurde der Cortisol-Spiegel im Blut bei verschiedenen männlichen Probanden getestet. Die Männer waren alle zwischen 18 und 50 Jahre alt und gingen zwischen 22 und 6 Uhr schlafen. Cortisol ist umgangssprachlich als “Stresshormon” bekannt und sorgt für die Wachheit und Konzentration – je höher der Cortisol-Spiegel ist, umso wacher ist man. Der US-amerikanische Neurowissenschaftler Steven Miller hat in seinem Blog NeurosienceDC diese Studie ausgewertet und hat für alle Kaffeeliebhaber grausame Nachrichten. Wer zu den falschen Zeitpunkten die Wunderbohne trinkt, kann dem Körper sogar schaden.

Wann sollte ich keinen Kaffee trinken?

Die ungünstigen Zeiten um Kaffee trinken sind zwischen 8 und 9 Uhr morgens, 12-13 Uhr und 17.30 Uhr und 18.30 Uhr – puh! Gerade morgens um acht braucht man doch seinen Kaffee, oder? Aus Gewohnheit vielleicht, ja. Aber gerade in den morgendlichen Stunden ist der Cortisol-Spiegel so hoch, dass wir kein Aufputschmittel benötigen. Schlimmer noch: Wir schaden unserem Körper, sobald wir ihm in den Hochphasen mit Koffein zuschütten! Denn das Koffein ist bei hohem Cortisol-Spiegel wirkungslos und somit bauen wir eine Resistenz gegenüber Koffein auf. Nachteil: Wir brauchen immer mehr Kaffee um wach zu werden!

Cortisol-Spiegel richtet sich nach Tag-Nacht-Rhythmus

Aufatmen gibt es trotzdem für den beliebten Muntermacher! Wann der Cortisol-Spiegel am höchsten ist, richtet sich nach unserem Rhythmus. Das heißt, dass die Hochphasen des Cortisols nicht festgelegt sind und von Mensch zu Mensch unterschiedlich sind. Dennoch raten Forscher dazu, nicht direkt nach dem Aufstehen einen Kaffee zu trinken, sondern damit 3-4 Stunden nach dem Wachwerden zu warten. Unser Körper produziert eigens einen Wachheitszustand und das verteilt über den ganze Tag! Richten wir uns an den Schlafrhythmus der Probanden der Studie, wären die perfekte Zeiten um Kaffee zu trinken zwischen 9 und zwischen 12 Uhr und  13 bis 17.30 Uhr.

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Connect
Newsletter Signup