Social Media
Darauf musst du beim Baden achten

Life

Im See oder Fluss baden: Darauf solltest du achten!

iStock / Jens Breuer

Was gibt es Schöneres als eine richtig schöne Abkühlung im heißen Sommer? Natürlich bietet es sich da ein Fluss oder ein großer See sehr gut an, um Baden zu gehen und sich etwas zu bräunen. Dabei können diese Gewässer aber echt gefährlich werden, wenn man nicht aufpasst.

Immer wieder hört man im Sommer von Menschen, die unglücklich ertrinken oder gerettet werden müssen. Meistens sind es Seen oder fließende Gewässer wie Flüsse oder „harmlose“ Bäche. Wir verraten dir, worauf du besonders achten solltest, damit du dein Badeerlebnis ohne Zwischenfälle genießen kannst.

Darauf solltest bei Seen und Flüssen achten

Wo rein und raus?

Oft springen wir nach der Anreise direkt ins Wasser. Vor allem im heißen Sommer, wenn man einfach nur froh ist, angekommen zu sein. Da gönnt man sich dann schon gern mal direkt eine Abkühlung. Bei Seen oder Flüssen ist es aber wichtig, sich eine Stelle zu suchen, wo man ohne Probleme nicht nur rein kommt, sondern auch wieder heraus. Oft vergessen wir darauf zu achten.

Ist es zum Baden gedacht?

Nicht alle Seen sind zum Baden gedacht. In vielen dieser stillen Gewässer werden auch Fische wie Karpfen gezüchtet. Erkundige dich also lieber vorher, ob man dort auch wirklich baden gehen darf und ob er auch wirklich öffentlich ist. Es gibt eine Menge Seen, die den Anschein machen, öffentlich zu sein, aber dann doch im Privatbesitz sind.

Die Strömung

Das trifft natürlich nicht auf Seen, aber dafür umso mehr auf kleinere Flüsse zu. Schnell kann es einem die Füße wegziehen und man landet im Grad oder den Algen. So ist es möglich, dass man sich verheddert – und das kann böse enden. Also wirklich ganz genau darauf achten, ob die Stelle zum Baden geeignet ist.

Selbstüberschätzung

Oft ist es die Leichtsinnigkeit, die uns in unnötige Situationen bringt. Sei nicht leichtsinnig und beachte die Dinge in diesem Artikel. Dann kannst du auch wirklich das kühle Blau genießen und einen schönen Sommertag verbringen.

Achtung vor Alkohol

Immer wieder passieren auch Badeunfälle wegen des Alkohols. Wenn man beispielsweise zu betrunken oder so müde ist, dass die Kraft fehlt, um sich selbst zu retten oder aus einer kniffligen Situation zu befreien, dann kann es sehr schnell gefährlich werden. Achte also auf deinen Pegel. Entweder weniger trinken oder nicht ins Wasser gehen. Da ist es wohl deutlich sinnvoller, lieber auf den Alkohol zu verzichten. Vor allem, wenn über 30 Grad Celsius sind und das Wasser eine angenehme Kühle hat. Schon gelesen? Darum sind Pommes im Freibad immer so beliebt!

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup