Social Media
Hamburg

News

Corona: Lockdown soll bis März verlängert werden!

iStock / RudyBalasko

Der nächste Corona-Gipfel steht an diesem Mittwoch an. Dann beraten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs über das weitere Vorgehen in der Pandemie. Lockerungen sind nicht in Sicht – stattdessen droht ein Dauer-Lockdown und ein Ende ist nicht in Sicht.

Seit dem 16. Dezember 2020 gilt der harte Lockdown in Deutschland. Dieser wurde bereits bis zum 14. Februar 2021 verlängert. Doch ein Ende ist nicht in Sicht: Laut dem Business Insider werden sich wohl Bund und Länder darauf einigen, dass die strengen Regeln bis zum 28. Februar 2021 gelten sollen – mindestens! Laut der Beschlussvorlage, welche der Bild-Zeitung vorliegt, sollen die Maßnahmen „bis zum XXX März“ gelten. Zwar sind die Infektionszahlen zuletzt stark gesunken, aber es geht die Angst vor den Mutationen um.

Lockdown geht in die Verlängung

Dass der Lockdown verlängert wird, galt als ein offenes Geheimnis. Schon Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat beim Kurznachrichtendienst Twitter gepostet, dass man wohl in die Verlängerung des Lockdowns geht. Und auch andere Politiker sprachen sich dafür aus. Überstürzte Öffnungen soll es nicht geben, da sich die Situation sonst in einigen Wochen wieder  deutlich verschlimmern könnte. Demnach darf man sich auch weiterhin nur mit EINER Person aus einem weiteren Hausstand treffen, die FFP2-Maskenpflicht gilt weiter und nicht notwenige Reisen sollte man unterlassen.

Hamburg

iStock / Meinzahn

Wann gibt es Lockerungen?

Immerhin: Es soll zumindest eine Perspektive für Lockerungen geben. „Wir wollen und müssen den Menschen eine Perspektive für mögliche Lockerungsschritte geben, wenn dies die Infektionszahlen hergeben“, forderte Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller laut der „Tagesschau“. „Ich erwarte daher von der Bund-Länder-Schalte am Mittwoch, dass wir uns trotz der Unsicherheiten mindestens auf einen gemeinsamen Rahmenplan einigen können, möglichst gekoppelt an Inzidenzen und der Auslastung unserer Intensivmedizin“, so der SPD-Politiker weiter. Laut Medienberichten soll es Überlegungen geben, Kitas, Grundschulen und eventuell auch Friseure ab dem 15. Februar 2021 wieder zu öffnen. Der Einzelhandel sowie die Gastronomie und alle Freizeiteinrichtungen sollen aber geschlossen bleiben – für wie lange, ist derzeit noch völlig unklar. Schon gelesen? Corona: Konzerte nur noch mit Impfung?

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup