Social Media
Das machen Energy Drinks mit unserem Körper

Life

Das machen Energy Drinks mit deinem Körper

iStock / kinemero

Wenn wir in die Getränkeabteilung eines Supermarktes schauen, dann werden wir eins feststellen: Es gibt Energy Drinks. Das war vor ein paar Jahren noch nicht so. Denn als sie auf den Markt kamen, waren sie noch ein sehr umstrittenes Thema. Nun gibt es sie überall. Doch was passiert eigentlich mit unserem Körper, wenn wir sie regelmäßig oder sogar täglich trinken?

Immer wieder hört man in den USA von Krankheiten oder schlimmen Nachwirkungen von Menschen, die sehr oft Energy Drinks zu sich nehmen. Aber was ist dran? Liegt das wirklich an dem Getränk selbst, oder hat das vielleicht andere Ursachen? Und was macht eigentlich das koffeinhaltige Getränk mit unserem Körper, wenn wir es öfter zu uns nehmen?

Experten warnen vor Energy Drinks

Viel Zucker, viel Koffein und noch ein paar andere Stoffe, von denen wir noch nie gehört haben. Natürlich haben sich Experten damit beschäftigt, wie Energy Drinks auf unseren Körper wirken. Einig sind sie sich auf jeden Fall, dass eine Dose am Tag nicht schadet. Das muss aber nicht für jeden gelten. Wenn man auf die Inhaltsstoffe besonders reaktionsfreudig ist, kann das auch überdrehen. Als Diabetiker sind die Dosen eh nicht so wirklich das Gelbe vom Ei. Ebenso sollte man niemals mehr als eine Dose am Tag trinken. Es könnte nämlich sein, dass man dann viel zu viel Koffein und Zucker aufnimmt. Das ist nicht wirklich gesund. Wenn man Herzprobleme hat, sollte man unbedingt die Finger von dem Getränk lassen. Trinkt man zu viel, besteht die Chance, dass das Herz aus dem Takt gebracht wird.

Wie lange wirkt ein Energy Drink?

Schon nach zehn Minuten ist das Koffein im Blut angekommen, noch einmal zehn Minuten später merkt man das dann auch. Schon nach ungefähr vierzig Minuten ist das ganze Koffein im Umlauf des Körpers. Durch den vielen Zucker wird Dopamin, ein Glückshormon, ausgeschüttet. Nach rund einer Stunde ist der schöne Zauber aber schon wieder vorbei. Trotz, dass man nach einer Stunde kaum noch etwas merkt, dauert es aber viel länger, bis die Inhaltsstoffe komplett abgebaut sind. Erst nach fünf bis sechs Stunden ist die Hälfte des Koffeins im Blut abgebaut. Nach rund zwölf Stunden ist dann wirklich alles aufgebraucht. Doch das sind nur ungefähre Richtwerte. Es kommt nämlich auch auf das Alter, das eigene Geschlecht und natürlich vom körperlichen Zustand ab. Schon gelesen? Pornografischer Inhalt: Facebook sperrt Spargel-Bild!

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup