Social Media
Corona Impfung

News

Corona-Impfstoff: Diese Nebenwirkungen können auftreten!

iStock / kovop58

Biontech aus Mainz bringt einen Impfstoff gegen Corona auf den Markt. Das sorgte für Erleichterung, denn die Infektionszahlen steigen noch immer sehr stark. Doch ist der Impfstoff ungefährlich? Und welche Nebenwirkungen können auftreten? 

Deutschland befindet sich seit November im Teil-Lockdown – doch noch immer sinken die Zahlen nicht! Stattdessen spitzt sich die Situation in den Krankenhäusern immer weiter zu. Doch nun hoffe alle auf den Impfstoff! Das Unternehmen hofft, bis zum Ende des Jahres eine Zulassung für den Impfstoff zu bekommen.

Entwicklung, Testphase und Zulassung eines Impfstoffes dauern in der Regel mehrere Jahre. Der Corona-Impfstoff wurde jedoch in wenigen Monaten entwickelt. Rund 43.000 Menschen hatten zuvor an einer Impfstudie teilgenommen. Die Wirksamkeit soll bei 95 Prozent liegen – das ist beispielsweise deutlich höher als bei dem Grippe-Impfstoff. Im Abstand von drei Wochen wären zwei Corona-Impfdosen pro Person notwendig.

Corona Impfung

iStock / Teka77

Diese Nebenwirkungen sind möglich

Doch gibt es bei dem Impfstoff auch Risiken oder Nebenwirkungen? Bei den Testpersonen wurde der Impfstoff gut vertragen. Bei 3,8 Prozent der Teilnehmer seien leichte Nebenwirkungen aufgetreten – dazu zählen Kopfschmerzen oder Müdigkeit. Diese sind aber schnell abgeklungen.  Ähnlich sind die Nebenwirkungen auch bei der Grippeimpfung. Biontech und Pfizer und teilten in einer Pressemitteilung mit, dass bei 2 Prozent der Teilnehmer auch schwere Nebenwirkungen aufgetreten sind. Dazu zählen Kopfschmerzen, welche vor allem nach der zweiten Dose aufgetreten sind.

“Wir sind dankbar, dass die erste globale Studie, die ihre finale Endpunktanalyse erreicht hat, auf einen hohen Schutz vor COVID-19 hinweist. Dieser Schutz kann bei einer Dosierung von 30 µg bereits sehr schnell erreicht werden”, erklärt Biontech-Chef Ugur Sahin. “Diese Leistung unterstreicht auch das allgemeine Potenzial von mRNA als neue Wirkstoffklasse. Von Anfang an war es unser Ziel, einen Impfstoff zu entwickeln, der einen schnellen und wirksamen Schutz gegen COVID-19 bietet und gleichzeitig eine gute Verträglichkeit in allen Altersgruppen hat. Das haben wir mit unserem Impfstoffkandidaten BNT162b2 in allen untersuchten Altersgruppen erreicht”, erklärt er weiter. Schon gelesen? Trotz Lockdown: Darum sinken die Corona-Zahlen nicht!

Dschungelshow Banner
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup