Social Media
Das sind die fünf verrücktesten Wahrzeichen der USA

Wissen

USA: Das sind die 5 verrücktesten Wahrzeichen

iStock / Ingus Kruklitis

Bei den US-Amerikanern gibt es eine Menge kurioser Dinge und das kann man an so vielen Dingen erkennen. Beispielsweise an vielen skurrilen Gesetzen. Oder eben auch an komplett verrückten Wahrzeichen, die es so im Land gibt. Wir von KUKKSI verraten euch, welche Sehenswürdigkeiten ihr unbedingt besuchen müsst, wenn du mal eine Reise in die USA planst.

In den USA gibt es wirklich eine Menge zu sehen und jeder Bundesstaat hat ihre Eigenheiten. So ist die Westküste anders als die Ostküste und die Südstaaten wiederum anders als der Norden – oben an der Grenze zu Kanada. Natürlich kann man sich vorstellen, dass es in den USA nicht nur schräge Gerichtsverfahren und Gesetze gibt. So sieht man beispielsweise auch echt verrückte Sehenswürdigkeiten, wenn man durchs Land fährt.

Das sind die 5 verrücktesten Wahrzeichen der USA

Fremont Troll

Bei Nacht sollte man diese Sehenswürdigkeit nicht besuchen, denn der Troll aus Stein ist wirklich gruselig. Wie der Name schon verrät, steht er in Fremont – einem Stadtteil in Seattle. Dort findet man ihn seit 1990 unter einer Brücke.

Area 51

Keine Militärbasis ist bekannter als Area 51 – und genau deshalb drehen sich auch die meisten Verschwörungstheorien genau um sie. Angeblich soll man dort nämlich Außerirdische gefangen haben. Zudem soll es auch Ufos geben. Die Basis befindet sich nördlich von Las Vegas in Nevada.

Carhenge

Stonehenge ist von gestern. In den USA gibt es nämlich seit 1987 Carhenge. In Nebraska findet man 39 Autos, die doch sehr an die englische Sehenswürdigkeit erinnern. Verrückt, wie viel Arbeit das gewesen sein muss. Alle Autos wurden dafür nämlich auch extra farblich angepasst.

Racetrack Playa 

Das Death Valley bietet außergewöhnliche Momente. Einfach, weil man eine kilometergroße Fläche aus Sand hat – am Horizont nur ein paar Berge. Wenn du das Death Valley mal besuchen möchtest, solltest du dich an der Grenze zwischen Kalifornien und Nevada umsehen. Alleine sollte man dort aber nicht hinreisen. Die Bedingungen sind extrem und man ist weit weg von der Zivilisation. Das verrückte am Death Valley? Es soll angeblich wandernde Felsen geben.

Coral Castle

Eine Festung, die aussieht, als würde sie nur aus Korallen bestehen? Das findet man in Florida. Die riesigen Steine sehen nämlich aus wie die Nesseltiere, die man sonst nur am Meeresgrund sieht. Durch das tolle Grün zwischen drin ist es ein einzigartiger Blickfang. Schon gelesen? Das sind die 7 gefährlichsten Städte in den USA.

Connect
Newsletter Signup