Social Media
KUKKSI NEWSFLASH

News

News des Tages am 23.02.24

iStock

Im KUKKSI NEWSFLASH informieren unsere Reporter von Montag bis Freitag jeden Morgen über die wichtigsten Ereignisse des Tages – von jungen Menschen für junge Menschen. So bist du immer direkt up to date! Hier erfahrt ihr alles über die Geschehnisse aus Politik und Wirtschaft, auch Themen wie Umwelt, Tierschutz oder Sport greifen wir auf.

Die Nachrichten des Tages am 23.02.24

Verdi ruft erneut zum Streik im Nahverkehr auf

Die Gewerkschaft Verdi hat erneut zum Streik im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Betroffen sind beinahe alle Bundesländer – außer Bayern. Von Montag, dem 26. Februar 2024, bis zum Samstag, dem 2. März 2024, wird im kommunalen Nahverkehr bundesweit in Wellen gestreikt, teilte die Gewerkschaft mit. Der Tag an dem die meisten regionalen Streiks durchgeführt werden, ist der 1. März. Hauptstreiktag ist damit gleichzeitig der Klimastreiktag, zu dem Fridays for Future (FFF) aufgerufen hat. „Um endlich Bewegung in die Verhandlungen zu bringen, muss jetzt erneut Druck auf die Arbeitgeber ausgeübt werden“, sagt die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Christine Behle. Und weiter: „Es muss dringend etwas geschehen, damit die Beschäftigten entlastet werden. Die Arbeitgeber sind jedoch nach wie vor nicht bereit, die Forderungen zu erfüllen und den Beschäftigten entgegenzukommen. Damit ist ein Streik unumgänglich.“

Bei der Lufthansa droht Streik der Flugbegleiter

Nicht nur im öffentlichen Nahverkehr, sondern auch bei der Lufthansa könnte es neue Streiks geben. Die Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO hat die Tarifgespräche für gescheitert erklärt und ruft ihre Mitglieder zur Urabstimmung auf. „Wir gehen den Weg der Eskalation nicht gerne, es bleibt uns aber keine Alternative, solange die Lufthansa nicht auf unsere berechtigten Forderungen eingeht“, sagte der UFO-Vorsitzende Joachim Vázquez Bürger. Zu neuen Streiks könnte es demnach im März kommen.

Messerattacke in Wuppertal: 17-Jähriger verfasst Bekennerschreiben vor der Tat

Am Morgen soll ein 17-Jähriger in Wuppertal-Elberfeld mehrere Mitschüler und sich selbst mit einem Messer verletzt haben. Laut der Polizei wurde ein Bekennerschreiben gefunden, wie RTL berichtet. Nach der Gewalttat an einem Gymnasium wurde Amokalarm ausgelöst. Bei der Attacke wurden zwei Schüler durch ein Messer verletzt. Am Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium im Stadtteil Elberfeld ereignete sich der Angriff.

Connect
Newsletter Signup