Social Media
KUKKSI NEWSFLASH

News

News des Tages am 12.05.23

iStock / jotily

Im KUKKSI NEWSFLASH informieren unsere Reporter von Montag bis Freitag jeden Morgen über die wichtigsten Ereignisse des Tages – von jungen Menschen für junge Menschen. So bist du immer direkt up to date! Hier erfahrt ihr alles über die Geschehnisse aus Politik und Wirtschaft, auch Themen wie Umwelt, Tierschutz oder Sport greifen wir auf.

Die Nachrichten des Tages am 12.05.23

Gewerkschaft macht ernst: 50-stündiger Bahn-Streik ab Sonntag

Pendler brauchen starke Nerven! Die Eisenbahngewerkschaft (EVG) hat ab Sonntag zu einem 50 stündigen Bahn-Streik aufgerufen. Der Ausstand beginnt um 22 Uhr und soll bis Mittwoch um 0 Uhr andauern. Es fahren bundesweit keine Züge – die Deutsche Bahn hat bereits angekündigt, den Fernverkehr komplett einstellen zu wollen. „Da sich an den Verhandlungstischen nur wenig bewegt, wird jetzt noch einmal gestreikt“, teilte Cosima Ingenschay, EVG-Tarifvorständin, mit. Verhandlungsführer Kristian Loroch lässt verlauten: „Insgesamt streiken wir 50 Stunden und erhöhen damit den Druck deutlich, weil uns die Arbeitgeber keine andere Wahl lassen.“

Bangen um die Opfer der Explosion in Ratinger Hochhaus

In einem Wohnhaus in Ratingen kam es zu einer heftigen Explosion. Mehrere Menschen wurden dabei schwer verletzt – einige kämpfen derzeit noch um ihr Leben. „Diejenigen, die vorne im Feuer standen – das sind zehn bis zwölf Leute mit massivsten Verbrennungen – und die das hoffentlich überleben, werden das mit Sicherheit für den Rest ihres Lebens mit sich tragen“, sagte Bürgermeister Klaus Pesch der Deutschen Presse-Agentur. „Da ist wirklich Hoffen und Bangen“, heißt es weiter. Bei einigen Opfern sei die Haut bis zu 80 Prozent verbrannt.

Zwei Tote nach Schüssen in Mercedes-Werk

Auf dem Werksgelände von Mercedes-Benz in Sindelfingen (Baden-Württemberg) hat ein Mann zwei Menschen getötet. Laut Medienberichten soll es sich bei einem Opfer um einen Vorgesetzten handeln. Die ersten Notrufe gingen gegen 7:45 Uhr ein. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. Bei dem Amoklauf waren viele Menschen in der Halle, welche nach draußen strömten. Die Polizei hat einen 53-Jährigen wiederstandslos festgenommen und auch die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch völlig unklar.

Connect
Newsletter Signup