Social Media
KUKKSI NEWSFLASH

News

News des Tages am 11.05.23

iStock / jotily

Im KUKKSI NEWSFLASH informieren unsere Reporter von Montag bis Freitag jeden Morgen über die wichtigsten Ereignisse des Tages – von jungen Menschen für junge Menschen. So bist du immer direkt up to date! Hier erfahrt ihr alles über die Geschehnisse aus Politik und Wirtschaft, auch Themen wie Umwelt, Tierschutz oder Sport greifen wir auf.

Die Nachrichten des Tages am 11.05.23

Flüchtlingsgipfel in Berlin: Bund gibt eine Milliarde Euro

In Berlin ist der Flüchtlingsgipfel am Mittwoch zu Ende gegangen. Wie sollen die vielen Geflüchteten, die zu uns kommen, versorgt werden? Darüber diskutieren Bund und Länder. Der Bund wird für das Jahr 2023 die Flüchtlingspauschale an die Länder um eine Milliarde erhöhen. Und es soll auch ein neues Finanzsystem geschaffen werden, welches bis November stehen soll. „Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe wird diese Entscheidung vorbereiten“, heißt es im Schlusspapier. „Unser Land steht vor einer großen Herausforderung“, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz bei der abschließenden Pressekonferenz im Kanzleramt.

Cold Case bei „Aktenzeichen xy“: Wer ist die tote Frau aus dem Moor bei Köln?

Vor zwei Jahrzehnten wurde eine Frau tot in einem Moorgebiet in Köln entdeckt. Der Cold Case war Teil der Fahndungssendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“. Durch die Ausstrahlung erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise aus der Bevölkerung. Ein Pilzsammler hatte am 14. Oktober 2021 die Leiche im Moorgebiet „Worringer Bruch“ nördlich von Köln gefunden. Die Identität der Frau ist völlig unklar. Die Frau wurde offenbar zwischen 20 und 30 Jahre alt. In NRW gibt es zahlreiche ungeklärte Kriminalfälle – diese werden auch „Cold Case“ genannt. Bei mehr als 400 der gut 1.140 ungeklärten Tötungsverbrechen seit 1970 sehen die Ermittler gute Chancen.

Klimakleber ketten sich jetzt nackt auf die Straße

Klimakleber ketten sich jetzt auch nackt auf die Straße! Oben ohne haben die Aktivisten den Straßenverkehr in Rom blockiert. Die Polizei hat jedoch nicht lange auf sich warten lassen und haben die Aktivisten von der Straße entfernt – lange Ketten halfen dabei auch nichts mehr.

Connect
Newsletter Signup