Social Media
KUKKSI NEWSFLASH

News

News des Tages am 09.05.23

iStock / jotily

Im KUKKSI NEWSFLASH informieren unsere Reporter von Montag bis Freitag jeden Morgen über die wichtigsten Ereignisse des Tages – von jungen Menschen für junge Menschen. So bist du immer direkt up to date! Hier erfahrt ihr alles über die Geschehnisse aus Politik und Wirtschaft, auch Themen wie Umwelt, Tierschutz oder Sport greifen wir auf.

Die Nachrichten des Tages am 09.05.23

Olaf Scholz will durchgreifen: Flüchtlinge sollen schneller abgeschoben werden

Vor dem Flüchtlingsgipfel zwischen Bund- und Ländern hat das Kanzleramt eine Beschlussvorlage ausgearbeitet. Demnach sollen schnelle Abschiebungen möglich sein. Personen, deren Asylanträge abgelehnt wurden, sollen dadurch deutlich schneller zurückgeführt werden. Rückführungen ausreisepflichtiger Personen soll durch die „Zusammenarbeit zwischen der Ausländerbehörde und Polizisten“ besser gelingen, heißt es in dem Papier. „Einrichtung zentraler Ankunftseinrichtungen“ seien demnach denkbar. Bei laufenden Verfahren soll es ebenfalls Änderungen geben. Laufende Klagen sollen Abschiebungen in Zukunft nicht mehr beeinträchtigen. Auch rechtlich kommen künftig härtere Konsequenzen. Wer gegen „Einreise- und Aufenthaltsverbote“ verstößt, muss künftig eine Haftstrafe befürchten.

Nach Drohnen-Attacke auf den Kreml: In Moskau geht die Angst um

In Russland wird der „Tag des Sieges“ gefeiert – Anlass ist der Sieg über Nazi-Deutschland. Im ganzen Land gibt es große Paraden. Die Frage in vielen russischen und ukrainischen Medien: Kommt es an diesem Tag zu weiteren Angriffen auf den Kreml? Rückblick: Zwei Drohnen wurden am 3. Mai kurz vor Einschlag in den Kreml durch die russische Luftabwehr abgeschossen. „Es herrscht eine Nervosität, wie ich sie noch nie erlebt habe“, beschreibt ein Beamter im Büro des Moskauer Bürgermeisters die Situation im britischen Guardian. Weiter fügt er hinzu: „Aber der ‚Tag des Sieges‘ muss stattfinden, es gibt keine andere Möglichkeit.“

Charles widmet Enkel Archie rührende Worte

Für Prinz Harry konnte es nach der Krönung gar nicht schnell genug gehen. Nur wenige Stunden nach der royalen Zeremonie saß er schon wieder im Flieger nach Kalifornien. Trotz aller Streitigkeiten in der Familie – König Charles soll laut Medienberichten nicht über die Abwesenheit begeistert sein. Nach der Krönung gab es eigentlich auch eine Familienfeier – Prinz Harry war zwar eingeladen, aber er war schon längst wieder im Flieger. Beim Essen stieß er auch auf „diejenigen an, die nicht dabei waren“. Er soll seinem Enkel Archie alles Gute zum Geburtstag gewünscht haben, wie Daily Mail schreibt. „Wo immer er auch sein mag“, wird eine Quelle zitiert.

Connect
Newsletter Signup