Social Media
KUKKSI NEWSFLASH

News

News des Tages am 01.03.24

iStock

Im KUKKSI NEWSFLASH informieren unsere Reporter von Montag bis Freitag jeden Morgen über die wichtigsten Ereignisse des Tages – von jungen Menschen für junge Menschen. So bist du immer direkt up to date! Hier erfahrt ihr alles über die Geschehnisse aus Politik und Wirtschaft, auch Themen wie Umwelt, Tierschutz oder Sport greifen wir auf.

Die Nachrichten des Tages am 01.03.24

Streiks drohen: GDL und Bahn brechen Verhandlungen ab

Derzeit streikt der öffentliche Nahverkehr in Deutschland. Doch auch bei der Bahn müssen sich Pendler erneut auf Streiks einstellen. Denn die Tarifverhandlungen mit der GDL wurden abgebrochen. „Trotz weitreichender Zugeständnisse der Deutschen Bahn und trotz des Einsatzes von zwei erfahrenen Moderatoren hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) die vertraulichen Tarifverhandlungen mit der Bahn heute frühzeitig platzen lassen“, schreibt die Bahn in einer Mitteilung. „Es ist unfassbar, dass die Lokführergewerkschaft trotzdem vom Tisch aufsteht und damit für die Kunden weitere Streiks drohen“, erklärte der Bahn-Personalvorstand Martin Seiler.

Asylbewerber: Regierung einig über Gesetz zu Bezahlkarte

Die Bezahlkarte für Asylbewerber sorgte für viel Krach in der Ampel. Nun gibt es eine Einigung über eine bundesgesetzliche Regelung. „Unabhängig von der Art der Unterbringung ist die Leistungserbringung auch in Form der Bezahlkarte möglich“, heißt es in einem Gesetzesvorschlag laut der ARD. Geldleistungen werden aber nicht ausgeschlossen: „Sind Sachleistungen für den notwendigen persönlichen Bedarf nicht mit vertretbarem Verwaltungsaufwand möglich, können auch Leistungen in Form von Bezahlkarten, Wertgutscheinen, von anderen vergleichbaren unbaren Abrechnungen oder von Geldleistungen gewährt werden.“

44 Tote bei Feuer-Drama in Bangladesch

Bei einem Feuer in einem sechsstöckigen Einkaufszentrum in der Hauptstadt von Bangladesch sind mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen. Bei den Opfern handelt es sich vorwiegend um Restaurantgäste, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. 22 Menschen wurden aus den Flammen geborgen – diese seien jedoch in einem kritischen Zustand, sagte Gesundheitsminister Samanta Lal Sen. Die Ursache des Brandes ist völlig unklar.

Connect
Newsletter Signup