Social Media
Zahnpasta

Buzz

Horror-Trend: Mädchen schmieren sich Zahnpasta in die Vagina!

iStock / AndreyCherkasov

Zahnpasta gehört in den Mund, aber nicht in die Vagina – doch immer mehr Mädels schmieren sich diese in den Intimbereich. Experten warnen nun vor dem gefährlichen Trend. 

Es klingt ziemlich skurril, aber der Trend wird immer beliebter: Immer mehr Mädchen schmieren sich derzeit Zahncreme in den Imtimbereich. Dahinter steckt ein gefährlicher Sex-Trend: Derzeit kursieren nämlich Gerüchte im Netz, dass die Vagina dadurch straffer wird. Der Kerl soll dann mehr Spaß im Bett haben. Ein netter Nebeneffekt: Die Intimzone soll dann auch noch gut riechen. Das ist aber totaler Quatsch!

Experten warnen vor dem Trend

Der Trend kann sogar gefährlich sein – nun warnen Experten sogar davor. „Zahnpasta wirkt an einem empfindlichen Körperteil wie der Vagina ätzend. Die Verwendung derselben kann Organismen zerstören, die dazu dienen, die Vagina vor möglichen Infektionen zu schützen“, meint Dr. Oluwole Yusuf im Gespräch mit The Sun.

Zahnpaste kann im Intimbereich also schmerzhafte Verätzungen verursachen. Im schlimmsten Fall drohen sogar Geschlechtskrankheiten und Unfruchtbarkeit. Durch Zahnpasta wird jedoch kein straffender Effekt einsetzen. Wenn Mädchen das Gefühl haben, dass ihr Vagina zu weit ist, hilft eher ein Beckenbodentraining. Übrigens: Nicht nur Mädels, sondern auch einige Typen haben das laut einigen YouTube-Videos an ihrem besten Stück ausprobiert – ihr Penis sollte dadurch länger stehen. Doch damit blieben sie erfolglos…

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup