Social Media
Arielle Rippegather

KUKKSI exklusiv

Arielle Rippegather: So war der erste Sex mit der neuen Vagina!

privat

Arielle Rippegather hat jahrelang dafür gekämpft – nun ist die Trans-Beauty endlich eine richtige Lady! Der TV-Star hat nun wohl ihr bisher intimstes Interview gegeben und spricht bei KUKKSI erstmals über den ersten Sex mit ihrer neuen Vagina.

Im vergangenen Jahr stand für Arielle Rippegather die Geschlechtsangleichung an. Die Heilung hat mehrere Monate gedauert – nun ist die neue Vagina endlich „funktionsfähig“. Die Blondine kann nun auch wieder Sex haben! „Ich liebe meine neue Vagina. Ich fühle mich erstmals in meinem Leben richtig befreit. Ich bin derzeit wie ein Teenie-Girl, was sich noch ausleben und austesten muss. Die Heilung hat um die drei Monate gedauert, bis da überhaupt was Sexuelles lief“, erzählt Arielle Rippegather im exklusiven Interview mit KUKKSI.

So war ihr erstes Mal mit der neuen Vagina

Während dem Heilungsprozess hatte Arielle Rippegather viele Schmerzen und hat deshalb weniger an Sex gedacht. „Drei Monate ohne Sex war schon schwer, aber ich hatte in der Zeit auch viele Schmerzen. Man hat nicht permanent dran gedacht. Wenn einem was weh tut, ist einem nicht so nach sexuellen Vergnügen – so war es bei mir auch. Ich habe mich krank gefühlt und deshalb war es nicht ganz so schwer, darauf zu verzichten“, erzählt sie uns. Doch nun lässt sie es wieder krachen – aber wie war eigentlich das erste Mal mit der neuen Vagina? „Nach rund drei Monaten hatte ich mein erstes Mal und es war sehr gut. Ich habe mich erstmals wirklich als Frau gefühlt, aber es ist was komplett anderes, wenn man einen Penis hat. Die ersten Male waren natürlich auch noch etwas schmerzhaft, aber mittlerweile läuft alles“, verriet sie uns.

Der Orgasmus als Frau ist besser

Doch was ist eigentlich besser: Der Orgasmus als Mann oder doch eher Frau? „Für mich ist der Orgasmus als Frau besser. Ich habe mich schon immer als Frau gefühlt und habe jahrelang dafür gekämpft. Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass es als Mann viel einfacher ist, einen Orgasmus zu bekommen. Als Mann macht man hoch und runter oder rein und raus. Als Frau ist das etwas schwieriger“, so Arielle Rippegather.

KUKKSI-Reporter Oliver Stangl und Arielle Rippegather

KUKKSI-Reporter Oliver Stangl und Arielle Rippegather – Foto: privat

Arielle Rippegather bezeichnet sich als sexsüchtig

Selbstbefriedigung kommt für Arielle Rippegather nicht in Frage – das hat auch einen Grund. „Ich habe gar keinen Spaß daran, mich selbst zu befriedigen als Frau. Denn wenn ich mir etwas reinstecke, fehlt mir einfach der Mann mit Berührungen. Und ich komme nur, wenn ich wirklich richtigen Sex habe, aber nicht durch Selbstbefriedigung. Als Mann bin ich auch allein gekommen – als Frau fällt das gerade weg. Zwar habe ich Selbstbefriedigung probiert, aber es hat mir keinen Spaß gemacht. Der Sex, den ich derzeit habe, ist aber so gut, dass ich auf Selbstbefriedigung auch verzichten kann. Ich muss einfach öfter Sex haben – den habe ich derzeit eigentlich auch fast jeden Tag. Ich bin auch derzeit etwas sexsüchtig, weil es so toll für mich ist, endlich eine Frau zu sein. Ich könnte derzeit dreimal am Tag“, verriet die Ex-DSDS-Kandidatin. Schon gelesen? KUKKSI war dabei: So lief die Brust-OP von Arielle Rippegather!

Banner zu
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup