Social Media
Das solltest du nie mit Hund nach Fressen tun

Life

Diese 4 Dinge solltest du nie tun, wenn dein Hund gefressen hat

iStock / damedeeso

Wenn dein Hund gefressen hat, gibt es ein paar Dinge zu beachten, damit es deinem Hund nicht schlecht geht. Das liegt daran, dass die Vierbeiner oft das Futter ziemlich schnell in sich hinein schlingen. Ganz besonders, wenn du ihn nur ein oder zwei Mal am Tag fütterst.

Eigentlich denkt man sich ja, dass man da nicht wirklich etwas falsch machen kann. Aber oft sind Hunde viel empfindlicher als wir selbst. Deshalb solltest du so manches beachten, wenn du deinen treuen Begleiter gefüttert hast. Es gibt natürlich viele Sachen, die man in so einer Situation mit dem Hund nicht machen sollte. Wir haben hier für dich die schlimmsten Fehler aufgelistet.

Das solltest du nie tun, wenn dein Hund gefressen hat

Spielen

Wenn dein Vierbeiner ordentlich gefressen hat, solltest du erst mal nicht mit ihm spielen und verdauen lassen. Ansonsten könnte es passieren, dass ihm schlecht wird und das Futter nicht im Magen bleibt. Überanstrenge ihn deshalb nicht und warte am besten ein oder zwei Stunden bis ihr wieder spielen könnt.

Laufen gehen

Wenn du mit ihm direkt nach dem Essen joggen, laufen oder rennen gehst, kann es deinen Hund überanstrengen und es ist nicht selten, dass er sich dann übergibt. Am besten wäre es, wenn ihr beiden einfach entspannt eine Runde Gassi geht. Der Hund kann dann in Ruhe verdauen. Es ist keine Überanstrengung für ihn. Wie bei uns Menschen, kann ein Spaziergang nach dem Essen wirklich gut tun.

Hoch nehmen

Schaut dein flauschiger Wegbegleiter auch so süß, wenn er gefressen hat und im Körbchen liegt? Ja? Doch aufgepasst: Jetzt solltest du ihn am besten nicht hochnehmen. Hunde mit empfindlichen Magen können sich dabei schnell übergeben. Das liegt daran, dass man dem Hund aus Versehen auf den Magen drückt. Dazu kommt noch, dass viele von ihnen keine Höhe leiden können. Sie fühlen sich nicht sicher und wollen unbedingt mit ihren Pfoten auf den Boden zurück.

Besuch

Wenn dein Hund gefressen hat und er seine Ruhe möchte, dann kann es sein, dass ihn Besuch stören könnte. Egal, ob von Mensch oder anderem Vierbeiner. Stell dir vor, du bist nach dem Essen richtig müde und dann kommt jemand vorbei, der in einer ganz anderen Stimmungslage ist. Das kann echt nervig sein. Da Hunde echt empfindliche Tiere sind, solltest du vielleicht etwas warten, bis er seine Mahlzeit verdaut hat. Dann ist er sicherlich auch wieder bei Kräften und ihm kann auch nicht übel werden. Schon gelesen? Diese 7 Dinge braucht dein Hund

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup