Social Media
Katzen trinken Milch

Life

Darum solltest du deiner Katze nie Milch geben

iStock / JordiStock

Milch ist als Lebensmittel ziemlich umstritten, denn Allergien und Unverträglichkeiten sind nicht selten. Doch wie ist das eigentlich bei Katzen? Die meisten Stubentiger sind ganz wild auf Kuhmilch – doch diese solltest du dem Vierbeiner lieber nicht verabreichen und das hat gleich mehrere Gründe.

Wir alle kennen es aus Serien oder Filmen: Katzen trinken öfter mal Milch. Besonders heranwachsende Kätzchen schlecken gerne mal an Milch, da sie das aus ihrer ersten Lebensphase kennen. Denn schließlich erinnert sie das an ihre Mutter. Für erwachsene Katzen kann Kuhmilch jedoch schädlich sein.

Darum ist Milch für Katzen schädlich

Wie wir alle wissen, ist Laktose in Milch enthalten. Katzen fehlt das Verdauungsenzym Laktase – der Zucker kann dadurch nicht abgebaut werden. Deshalb gelangt das bei den Stubentiger unverdaut in den Darm – das kann später zu Verdauungsstörungen und Darmerkrankungen führen. Beschwerden wie Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen sind ebenfalls möglich. In geringen Mengen vertragen einige Vierbeiner richtige Milch – wenn dein Liebling keine Beschwerden hat, ist das Milch in sehr geringen Milch möglich. In Kuhmilch ist außerdem viel Fett enthalten – das kann negative Auswirkungen auf die Leber haben. Der Fettgehalt kann nicht nur zu Leberschäden, sondern auch zu Übergewicht führen. Durch den in der Milch enthaltenen Zucker sind Zahnprobleme auch keine Seltenheit.

Katze

iStock / Nevena1987

Es gibt aber auch Alternativen für die Samtpfote. Denn in der Zoohandlung kannst du Katzenmilch besorgen – diese ist komplett laktosefrei, enthält aber dennoch viele Kalorien und Zusatzstoffe. Eine weitere Variante ist laktosefreie Milch aus dem Supermarkt – doch auch diese sollte nicht regelmäßig auf dem Speiseplan der Katze stehen. Zwar ist diese besser verträglich, aber ist dennoch nicht ganz gesund. Denn auch die Milch enthält Fett und es sind weniger Proteine enthalten als in der Milch, welche Katzen von ihrer Mutter kennen. Das beste Getränk für deine Katze ist noch immer Wasser – damit kannst du absolut nicht falsch machen. Schon gelesen? Diese Lebensmittel sind für Katzen gefährlich

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
KUKKSI Mallorca
Connect
Newsletter Signup