Social Media
Greta Thunberg

News

Greta Thunberg: Darum lehnt sie einen Preis ab!

picture alliance / AP Photo / Eduardo Munoz Alvarez

Greta Thunberg wird für ihr Engagement zum Klimaschutz auf der ganzen Welt gefeiert. Eigentlich sollte die 16-Jährige nun mit einem Preis ausgezeichnet werden – doch diesen hat sie abgelehnt. 

„Ich habe den Natur- und Umweltpreis 2019 des Nordischen Rates bekommen“, schreibt Greta Thunberg auf Instagram. „Ich habe mich dazu entschieden, diesen Preis abzulehnen“, so die Klimaaktivistin weiter. Sie findet es eher wichtig, dass die Wissenschaft von Politikern oder mächtigen Personen ein Gehör findet.

Greta Thunberg nimmt Preis nicht an

Der Nordische Rat – das zentrale Forum der nordeuropäischen Staaten (Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Island und die Territorien Åland, Grönland und die Färöer-Inseln) – wollte Greta Thunberg für ihr Engagement würdigen. Eine wichtige Rolle dabei spielte auch, dass die 16-Jährige es geschafft hat, Millionen Menschen für die „Fridays for Future“-Bewegung mobilisiert hat. Dennoch bedankt sie sich: „Ich möchte dem Nordischen Rat für die Auszeichnung danken, es ist eine große Ehre“, so Greta Thunberg.

Greta Thunberg ist die bekannteste Klimaaktivistin der Welt. Begonnen hat alles mit den „Schulstreiks fürs Klima“ („Skolstreijk för klimatet“). Sie schwänzte die Schule immer freitags und setzte sich mit einem Schild vor dem schwedischen Reichstag in Stockholm. Sie inspirierte vor allem junge Menschen – dann entstand die „Fridays for Future“-Bewegung. Die Aktivistin sprach bei dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss in Brüssel und dem Parlament des Vereinigten Königreichs. Sie hielt außerdem eine emotionale Rede beim UN-Klimagipfel in New York.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup