Social Media

Wissen

Diesen Ort auf Mallorca solltest du nie besuchen

picture alliance / dpa

Es gibt einen Ort auf Mallorca, der in keinem Reiseführer auftaucht – und das aus gutem Grund. Dort solltest du nämlich hingehen, weil es sich dabei um den gefährlichste Ecke auf der Balearen-Insel handelt. Son Banya befindet sich zwischen dem Airport und Palma de Mallorca.

Der Ort wird auch als „Drogensupermarkt“ bezeichnet – hier wird Rauschmittel nämlich nicht nur konsumiert, sondern auch im großen Stil vertickt. Drogen im Drive In – Hier wird alles verkauft, was das Junkie-Herz höher schlagen lässt. Der Drogen-Umsatz soll an einem Wochenende mehr als 175.000 Euro betragen. Hier spielen Kinder im Müll, Junkies spritzen sich und auch Kriminalität ist hier an der Tagesordnung. Die Häuser sind kaputt und die Straßen bestehen vor allem aus Schlamm.

Wo liegt Son Banya?

Son Banya wurde im Jahr 1969 gegründet, um Angehörige der Roma-Familie aus dem Sichtfeld von Urlauber in Palma de Playa zu verbannen – diese sollten schließlich den Tourismus nicht stören. Das „Zigeunerdorf“ liegt zwischen dem Airport und dem Einkaufszentrum. Auf der Landkarte ist Son Banya nicht mal zu finden, denn dort wird der Ort als Son Riera bezeichnet. Rund 1000 Menschen wohnen hier – und die Leute, die hier leben, wollen auch nicht dort weg. Die Angehörigen der Roma-Minderheit werden in Spanien auch als „gitanos“ bezeichnet.

WERBUNG

Die Polizei betritt Son Banya nicht mehr

Die Behörden wollten den Ort schon oft abreisen – das Vorhaben ist allerdings immer wieder gescheitert. Um den Ort ansehnlicher zu gestalten, fehlt der Regierung einfach das Geld dazu. Das Drogendorf ist ein rechtsfreier Raum – nicht mal die Polizei betritt Son Banya und schaut dem Treiben in dem Dorf zu. In den vergangenen Jahren gab es nur einzelne Razzien dort. Ein Drogen-Hotspot mitten im Ferienparadies – diesen Ort sollten Urlauber unbedingt vermeiden…

Foto: picture alliance / dpa

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup