Social Media
Das sind die gruseligsten Orte

Wissen

Das sind die 6 gruseligsten Orte der Welt

iStock / Martina Pellecchia

Unsere Welt hat super viel zu bieten. In jedem Land der Welt findet man einzigartige Orte, die uns begeistern und jedes Jahr von Millionen Touristen besucht werden. Es gibt aber auch welche, um die man dringend einen großen Bogen machen sollte. Die sechs gefürchtetsten Orte haben wir in diesem Artikel für dich zusammengefasst.

Wenn du zufällig in der Nähe dieser Orte bist, dann solltest du dringend einen großen Bogen herum machen. Dort verpasst du nämlich nichts – außer ein gruseliges Erlebnis. Wenn du aber auf Gänsehaut und angsteinflößende Locations stehst, dann bist du hier gar nicht so falsch.

Das sind die schlimmsten Orte der Welt

Die Insel der Puppen in Mexiko

Nachdem der Besitzer der Insel in den 1950er Jahren eine weibliche Mädchenleiche fand, begann der größte Albtraum seines Lebens. Immer wieder passierten ihm komische und unerklärliche Dinge, bis er fest davon überzeugt war, dass seine Insel verflucht sei. Ab diesem Zeitpunkt begann er überall auf der Insel Puppen zu verteilen.

Alter jüdischer Friedhof in der tschechischen Hauptstadt

Auf einem alten Friedhof in Prag soll es spuken. Vor rund 600 Jahren wurde er gegründet. Hunderte Jahre lang wurden dort Menschen begraben – bis der Platz nicht mehr reichte. Man fing an, die Leichen zu stapeln. Durch das Absacken des Bodens kommen immer wieder neue Gräber und Knochen zum Vorschein.

Hashima in Japan 

Vor rund 45 Jahren lebten hier super viele Menschen. Das lag vor allem daran, dass der Bergbau boomte. Nun ist die Stadt menschenleer. Die Betongebäude sind komplett leer und so langsam verfällt alles.

Die Kapelle der Knochen in Portugal

Es ist ein uralter Ort, der seine Geschichte deshalb noch viel gruseliger wirken lässt. Im 16. Jahrhundert wurde nämlich eine ganze Kapelle aus 5000 Skeletten errichtet. Heute kann man diesen Ort noch besuchen – aber sei gewarnt: Es ist echt verdammt angsteinflößend.

Kreuzhügel in Litauen

Friedhöfe sind schon echt gruselig, doch dieser Ort ist noch viel schlimmer. Alles fing damit an, dass Einheimische sagten, es würde Glück bringen, dort hinzupilgern und ein Kreuz auf den Berg zu legen. Mittlerweile ist ein ganzer Wald aus Kreuzen entstanden. Über 50.000 Exemplare ragen aus dem Boden heraus. Niemand weiß, wann es damit so richtig angefangen hat, doch mittlerweile wächst der Hügel immer mehr.

Mumien von Kabayan auf den Philippinen

In einer philippinischen Höhlenregion wurden kleine Särge mit Skeletten darin gefunden. Sie sollen über 4000 Jahre alt sein. Manche sind sogar so klein, dass man denken könnte, es seien Kinder mumifiziert worden. Bis heute gibt es eine Sage, dass sich die Seelen dieser Menschen in den Höhlen befinden sollen. Schon gelesen? Das sind die 5 höchsten Gebäude der Welt

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Connect
Newsletter Signup