Social Media

Sport

WM 2018: Was ist Abseits? Das bedeutet die Regel!

iStock / Thomas-Soellner

Abseits ist DIE Regel, die im Fußball wohl am häufigsten diskutiert wird. Einige fragen sich immer wieder, was das eigentlich bedeutet. Kukksi erklärt dir, was hinter der Regel steckt.

Ob in der Bundesliga, bei Länderspielen oder Turnieren wie die Europa- oder Weltmeisterschaft. Die Abseits-Regel sorgt immer wieder für Gesprächsstoff – besonders bei Torchancen oder Treffer, die vom Schiedsrichter nicht gezählt werden.

Definition der Regel

Es gibt eine Grundregel: Ein Spieler steht bei der Ballabgabe näher am gegnerischen Tor als zwei Gegenspieler. Dabei zählen ALLE Spieler auf dem Feld – es ist also völlig egal, ob es sich um einen Stürmer, ein Mittelfeldspieler oder gar den Torwart handelt. Abseits gibt es auch nur dann, wenn der Ball von einem Mitspieler und nicht von einem Gegenspieler kommt. Das ist noch relativ easy – es gibt aber teilweise noch andere Regeln, die das Ganze dann ziemlich kompliziert machen. Kurz zusammengefasst: Abseits gilt dann, wenn der eigene Mitspieler dem Tor der gegnerischen Mannschaft nicht näher ist als der Gegner oder mit Abwehrspielern des anderen Teams auf gleicher Höhe steht.

WERBUNG

Dann gibt es kein Abseits

Die Abseits-Regel gilt nicht bei Eckbällen, Abstößen und Einwürfen. Und auch, wenn sich der Spieler „in seiner eigenen Spielfeldhälfte oder auf gleicher Höhe mit dem vorletzten Gegenspieler oder auf gleicher Höhe mit den beiden letzten Gegenspielern“ befindet, wird laut FIFA kein Abseits gepfiffen.

Foto: iStock / Thomas-Soellner

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup