Social Media

Wissen

Wirklich wahr: Hitze macht dumm!

iStock / JaySi

An einem wirklich heißen Tag eine schwierige Matheaufgabe lösen oder Englischhausaufgaben machen? Das ist fast unmöglich. Denn an krassen Sommertagen ist unsere Konzentration quasi nicht vorhanden. Das bestätigt jetzt endlich auch eine Studie!

Man könnte fast sagen: Hitze macht dumm! Zumindest wenn man die Ergebnisse einer neuen Studie aus Harvard betrachtet. Die amerikanische Eliteuni hat die Leistungsfähigkeit von Studenten überprüft, die in besonders heißen Zimmern oder Wohnungen wohnen. Verglichen wurden die Werte mit Studenten, die in einer kühlen Umgebung untergebracht sind.

Studie aus Harvard untersucht Leistungsfähigkeit bei 26 Grad+

Das Ergebnis: Die, die ständig der Hitze ausgesetzt waren, brauchen im Durchschnitt 13 Prozent länger um Aufgaben zu lösen. Bereits ab einer Raumtemperatur von 26 Grad wurde dieser Leistungsabfall festgestellt. Grund für die schlechtere Konzentration und damit verbundenen Ergebnisse ist ein akuter Salzmangel. Denn wer bei der Hitze nicht ausreichend trinkt, verliert die wertvollen Mineralien, die das Gehirn dringend braucht. Also immer genug trinken und in kühlen Räumen aufhalten, vor allem wenn Klausuren anstehen!

Foto: iStock / JaySi

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup