Social Media

Wissen

Wenn du Angst vor Spinnen hast, solltest du NICHT in diesen Wald gehen

iStock / Sharath V Jois

Die Furcht vor Spinnen ist weit verbreitet. Schon wenn ein solches Krabbeltier in der Wohnung auftaucht, ist das für die meisten Leute eine Horrorvorstellung. Wusstest du aber, dass es einen Wald gibt, der fast nur aus Spinnen besteht?

In einem Wald in der Nähe von Jerusalem leben unzählige Streckerspinnen. Millionen von solchen Tieren haben dort die Bäume eingenommen. Die Bilder in dem Wald erinnern eher an einen Horrorfilm.

Das sind Steckerspinnen

Doch was sind diese Streckerspinnen überhaupt? Die Art wird auch Tetragnatha genannt und gehören zur Familie der Dickkieferspinnen. Besonders in den Tropen und Subtropen kommen die Streckerspinnen besonders häufig vor und halten sich vor allem dort auf, wo Gewässer oder Moore vorhanden sind. In der Nähe des Waldes befindet sich der Fluss Nachal Sorek – für die Streckerspinnen ist das also ein perfekter Lebensraum. Dort leben auch Moskitos, welche die Spinnen besonders gern verspeisen.

So leben die Streckerspinnen

Die Streckerspinnen können bis zu 5 Zentimeter lang werden und sind besonders dünn  – deshalb sind sie in dem Wald auf den ersten Blick gar nicht so leicht erkennbar. Die riesigen Netze sind dort aber überall zu sehen. Die Spinnen haben außerdem noch eine Besonderheit, denn sie können über das Wasser laufen. Eine lange Lebensdauer haben die Spinnen jedoch nicht, denn im Winter sterben die Moskitos – dann fehlt die Nahrungsquelle und damit vollenden auch die Spinnen. Im Sommer paaren sich die Streckerspinnen jedoch – im Frühjahr schlüpfen sie und dann ist eine neue Spinnenpopulation vorhanden, welche dann auch wieder den Wald in Israel besiedeln.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup