Connect with us

Was sind feuchte Träume?

Ein Teenager schläft

Love

Was sind feuchte Träume?

iStock / bowdenimages

Was sind feuchte Träume?

Bestimmt hast du schon mal was von „feuchten Träumen“ gehört – besonders bei Jungs ist das Phänomen weit verbreitet. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? 

Einen Orgasmus bekommen wir bei Selbstbefriedigung oder beim Geschlechtsverkehr. Es kann aber tatsächlich auch zu einem spontanen Samenerguss kommen, ohne das du dafür was tun machst – das ist vor allem nachts im Schlaf der Fall.

Es kommt immer wieder vor, dass Boys während dem Schlaf eine Ejakulation bekommen. Dahinter steckt absolut keine Krankheit – ganz im Gegenteil: Ein Orgasmus im Schlaf ist ein Zeichen dafür, dass der Körper perfekt funktioniert.

Darum hast du feuchte Träume

Wenn wir nachts schlafen, dann träumen wir auch – das Gehirn ist dabei aber sehr aktiv. Kommt in dem Traum etwas erotisches vor, kann es durchaus sein, dass du ein steifes Glied bekommst. Und dann kann es sogar sein, dass du einen Orgasmus bekommst – das wird dann euch ein „feuchter Traum“ genannt.

Laut einigen Studien hatten rund 80 Prozent der Jungs im Schlaf schon mal einen Orgasmus. Das betrifft aber nicht nur Boys – auch bei Mädels können sexuelle Träume durchaus vorkommen. Ein nächtlicher Samenerguss läuft unterbewusst ab und lässt sich nicht kontrollieren – spätestens am Morgen merkst du aber, dass es in deiner Unterhose feucht ist. Eine Ejakulation kommt vor allem dann nachts vor, wenn man gestresst ist. Die Schlafposition hat darauf ebenfalls Einfluss: Demnach kommen Bauchschläfer besonders oft.

DSDS 2019

DSDS 2019

DER BACHELOR

DER BACHELOR
WERBUNG

GNTM 2019

GNTM 2019

TOP STORIES

Nach Oben