Social Media

Love

Was ist ein Sommerpenis? Das steckt hinter dem Sex-Mythos!

iStock / VladOrlov

Die Hitzewelle hat Deutschland fest im Griff. In den vergangenen Tagen wurde oft über einen sogenannten Sommerpenis diskutiert – aber gibt es den wirklich und was steckt dahinter? Nun hat sich ein Experte zu Wort gemeldet. 

Bei einer so krassen Hitze versucht sich jeder, abzukühlen – doch der Körper macht was er will. Während Schweiße eher eine lästige Folge ist, gibt es bei den hohen Temperaturen aber auch einen witzigen Nebeneffekt: Jungs können tatsächlich einen Sommerpenis bekommen. Bei dem Phänomen wirkt das Glied des Mannes im Sommer etwas größer als sonst.

Gibt es den Sommerpenis wirklich?

Doch ist das nur ein Mythos oder stimmt das wirklich? Urologe Jamin Brahmbhatt hat gegenüber dem MEL Magazine bestätigt, dass es das Phänomen tatsächlich gibt. Im Sommer schwillen auch Beine oder Füße an – wieso also auch nicht der Penis.

Darum wirkt sein Glied im Sommer größer

Durch die Wärme erweitern sich nämlich die Blutgefäße und im Gewebe befindet sich mehr Flüssigkeit. Klingt irgendwie logisch! Die Sache hat aber leider auch einen Haken: Leider wird die Größe nicht dauerhaft verändert – spätestens dann, wenn die Ladys mit ihrem Liebsten in den See oder Meer springen, hat sein Glied wieder die normale Größe. Die heißen Tage solltet ihr also genießen…

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup