Social Media

Buzz

Was?! Familie klaut IKEA-Sachen im Wert von 350.000 Euro

iStock / blinow61

Echt crazy! Kaufst du schon oder klaust du schon? Eine Familie ging bei IKEA shoppen – jedoch ohne zu bezahlen! Die Männer im Alter zwischen 28 und 52 Jahren haben Sachen im Wert von satten 350.000 bei dem Möbelriesen gestohlen.

Ein 52-jähriger Vater steht in Gelsenkirchen vor Gericht, weil er mit seiner Familie mehrere IKEA-Läden geplündert haben soll. Zwischen Juni 2016 und Januar 2017 ging die Bande unter anderem in Duisburg und Dortmund in den Stores auf die ganz besondere „Shopping-Tour“. Mit einem speziell mit Kabelbindern präparierten Kinderwagen sind die Diebstähle zunächst nicht aufgeflogen. Die Ware haben sie dann auf Flohmärkten verkauft.

704 Raubzüge gehen auf das Konto der Familie

„Es gab jemanden für die Auftragsannahme, Läufer, Verbringer und Fahrer. Alle Arbeitsfelder griffen wie ein Uhrwerk ineinander. Das ermöglichte sogar mehrere Taten an einem Tag“, sagt Staatsanwältin Kathrin Taudin bei bild.de. Unglaubliche 704 Raubzüge geht auf das Konto der Familie. Gestohlen wurden beispielsweise ein Babyphone, Bettwäsche, Messersets, eine Arbeitsleuchte und eine Bohrmaschine.

WERBUNG

Um das Diebesgut zu lagern, hat die Familie extra mehrere Garagen angemietet. Beteiligt an den Diebstählen waren der Vater, sowie seine drei Söhne und ein Schwiegersohn. Die Familie hat damit unter anderem ihre Drogen- und Spielsucht finanziert. Die Familie muss sich jetzt vor Gericht verantworten.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup