Social Media
Condor

News

Thomas Cook: Alle Flüge gestrichen! Wie geht es mit Condor weiter?

iStock / Ernesto Tereñes

Thomas Cook ist der zweitgrößte Reiseveranstalter in Europa. Doch nun hat das Unternehmen seinen Betrieb eingestellt und Insolvenz angemeldet. Besonders hart für hunderttausende Urlauber: Es wurden alle Flüge gestrichen! 

Bei den Gesprächen mit Gläubigern und Banken konnte keine Einigung erzielt werden. Thomas Cook zog deshalb die Notbremse und hat nun Insolvenz angemeldet. Das Reiseunternehmen stellte den Betrieb ein und strich alle Flüge.

Urlauber sitzen fest

Hunderttausende Urlauber sitzen fest. „Wir werden unser Bestes tun, um sie nach Hause zu holen. Es wird Pläne dafür geben, wenn es notwendig wird“, versprach der britische Premierminister Boris Johnson. In der Nacht seien bereits die ersten Flugzeuge zu verschiedenen Zielen gestartet, um Touristen zurückzuholen. – das betrifft rund 150.000 Urlauber.

Heben die Flieger von Condor ab?

Condor gehört ebenfalls zu Thomas Cook – aber wie geht es mit der Airline weiter? „Condor Flüge werden weiterhin durchgeführt, obwohl die Muttergesellschaft Thomas Cook Group plc Insolvenz eingereicht hat“, heißt es in einem Statement am Montagmorgen. „Um Liquiditätsengpässe bei Condor zu verhindern, wurde ein staatlich verbürgter Überbrückungskredit beantragt. Dieser wird derzeit von der Bundesregierung geprüft“, heißt es weiter. Condor will den Flugbetrieb also weiter aufrechterhalten – auch am Airport in Palma de Mallorca starteten und landeten Flieger am Montagmorgen. Dennoch ist auch die Airline durch die Insolvenz von Thomas Cook in Schieflage geraten.

Zu den deutschen Veranstaltungstöchtern gehören auch Neckermann Reisen, Bucher Last Minute, Öger Tours, Air Marin und Thomas Cook Signature. Der Verkauf von Reisen wurde nach eigenen Angaben komplett gestoppt.

BTN
"Köln 50667"
Connect
Newsletter Signup