Social Media
"The Masked Singer" 2021

TV

The Masked Singer 2021: Die Masken der 5. Staffel

ProSieben / Benjamin Kis

Es geht wieder los: Bei ProSieben startet die neue Staffel von „The Masked Singer“. Künftig wird die Show immer samstags zur besten Sendezeit ausgestrahlt. Die Masken sind auch diesmal wieder ein echter Hingucker! KUKKSI stellt euch die Kostüme vor.

Magische Bühnenmomente, riesige Masken und völlig verrückte Inszenierungen. Das größte TV-Rätsel Deutschlands wird zur großen Samstagabend-Familienshow. Matthias Opdenhövel präsentiert „The Masked Singer“ ab dem 16. Oktober 2021 zum ersten Mal samstags. Zehn neue, überraschende Stars treten unter zehn neuen, fantastischen Masken auf und wollen ihre Identität so lange wie mögliche verbergen. Welche Indizien führen auf die richtige Spur? Welche Singstimme verrät seine:n Sänger:in? Und die alles entscheidende Frage: Welche Stars verstecken sich unter den Masken?

Das sind die Masken bei „The Masked Singer“

DER PHÖNIX

Der Phönix bei "The Masked Singer"

ProSieben / Julia Feldhagen

„Der Phönix ist das aufwendigste Kostüm dieser Staffel. Eigentlich sogar das aufwendigste Kostüm aller bisherigen Staffeln. Wir haben wahnsinnig lang daran getüftelt und gebaut. Ein Fantasie-Gebilde, das Seinesgleichen sucht.“ (Gewandmeisterin Alexandra Brandner)

  • Fantastisch: Mit seinen eigens von Hand ausgeschnittenen 5.000 Federn und 4.000 lodernden Flammen entspringt der Phönix einer völlig anderen Welt.
  • Versteckt: Da die Maske für jede Transportkiste zu groß ist, wurdenriesige Überwürfe genäht, um die 14 Einzelteile ungesehen transportieren zu können

DAS AXOLOTL

Das Axolotl bei "The Masked Singer"

ProSieben / Willi Weber

„Damit das Axolotl in seiner ganzen Pracht erstrahlen kann, haben wir Unmengen an Perlen in Regenbogenfarben auf dem Kostüm montiert. Die schimmern jeweils in der gleichen Farbe wie der Stoff.“ (Gewandmeisterin Alexandra Brandner)

  • Ausladend: Mit 1,60 Metern Tentakel-Spannweite nimmt das Axolotl die Bühne für sich ein.
  • Wechselhaft: Extra verbaute LED-Lichter lassen das Axolotl je nach Stimmungslage in einer anderen Farbe leuchten.
  • Schillernd: Für das Kostüm wurde Schicht für Schicht einschimmernder Stoff mit funkelnden Perlmuttfarben in zwölf durchscheinenden Farbtönen geairbrusht.

DER TEDDY

Der Teddy bei "The Masked Singer"

ProSieben / Julia Feldhagen

„Das Besondere am Teddy ist der kostspielige und schwer zu beschaffende Stoff. Und dieser ist nicht flexibel. Daher mussten wir uns hier eine besondere Unterkonstruktion ausdenken, um dem Teddy das Bewegen zu ermöglichen.“ (Maskenbauerin Marianne Meinl)

  • Eine echte Liebhaber-Maske: Für den Teddy wurde ein spezielles Fell verwendet.
  • Steife Knochen: Da das Material sehr steif ist, wurde das Kostüm
    aus 19 unabhängigen Gliedern gefertigt und mit hochflexiblen,
    Materialien aneinandergefügt.

DIE HELDIN

Die Heldin bei "The Masked Singer"

ProSieben / Willi Weber

„Die Heldin verkörpert großen Kampfgeist. Das Kostüm ist wirklich eine Herausforderung. Der Mantel ist wahnsinnig schwer. Wir haben extra eine Nackenstütze eingebaut, damit der Kopf etwas entlastet wird.“ (Gewandmeisterin Alexandra Brandner)

  • Wilde Haarpracht: Die 600 Zöpfe der Maske wurden in 150 Arbeitsstunden einzeln von Hand geflochten.
  • Gut gerüstet: Das Heldin-Kostüm besteht aus 47 einzelnen Elementen wie Rüstungsteilen, Zierelementen und Accessoires.
  • Starke Frau: Die Heldin ist der erste kämpferische weibliche Charakter bei „The Masked Singer“ und weiß sich mit Schild und Schwert zu verteidigen.

DAS STINKTIER

Das Stinktier bei "The Masked Singer"

ProSieben / Benjamin Kis

„Am schwierigsten war es, die gigantische Haarpracht des Stinktiers in die richtige Form zu bringen und so zu festigen, dass die Frisur bestehen bleibt, selbst bei Bewegung. Das war ein Kampf gegen die Schwerkraft, denn die langen Haare sind echt schwer.“ (Maskenbauerin Marianne Meinl)

  • Eine ganz eigene Note: Das Stinktier-Kostüm vereint Schwarz und Weiß, Extravaganz und zeitlose Schlichtheit.
  • Klassisch stilsicher: Für die ausladende Schulterrüsche wurde ein historisches Schnittmuster von Charles Frederick Worth, dem Begründer der Haute Couture, aus dem Jahr 1864 verfremdet.
  • Feingefühl gefragt: Damit der über vier Meter lange Stinktierschwanz nicht abbricht, ist bei der Bühnenperformance äußerste Vorsicht geboten.

DIE CHILI

Die Chili bei "The Masked Singer"

ProSieben / Benjamin Kis

„Die Augen sind der große Hingucker bei dieser Maske. Das sind völlig verrückte Glubschaugen. So eine Chili hat halt richtig Feuer.“ (Maskenbauerin Marianne Meinl)

  • Heißer Materialmix: Das Kostüm der Chili vereint Paillettenstoff, Strasssteine, Schaumstoff und sichtdurchlässige Stoffe zu einem glitzernden Hingucker.
  • Nicht nur scharf, sondern auch schwer: Deshalb wurde extra ein Haltesystem aus mehreren flexiblen Gurtsicherungen eingebaut, das das Gewicht optimal verteilt.
  • Die Chili ist immer auf den Beinen. Der Aufbau der Maske macht Hinsetzen unmöglich.

DER MOPS

Der Mops bei "The Masked Singer"

ProSieben / Benjamin Kis

„Der Mops ist ein drolliges Wesen, aber in der Herstellung liefern wir eine wahre Materialschlacht. Durch die vielen Accessoires, wie das lange, kuschelige Fell, Pfeil & Bogen und die riesigen Flügel, war es ein langer Prozess, bis das Kostüm tatsächlich fertiggestellt war.“ (Gewandmeisterin Alexandra Brandner)

  • So treuherzig: Die Maske lebt von den riesigen, sanften Hundeaugen. Ihr Durchmesser von 18 Zentimetern entspricht ungefähr der Größe eines Kopfes.
  • So faltig: Für die mopsmäßige Knautschoptik wurden 48 Meter Fell in Falten gelegt und verarbeitet.
  • So vielseitig: Der Mops tritt mit wechselnden Outfits und Accessoires auf.

DER HAMMERHAI

Der Hammerhai bei "The Masked Singer"

ProSieben / Benjamin Kis

„Eine große Herausforderung beim Hammerhai ist der Schwerpunkt des Kopfes. Das war wirklich ein Kampf gegen die Physik. Durch die überdimensionale Größe mussten wir lange tüfteln, wie man den am besten austariert.“ (Maskenbauerin Marianne Meinl)

  • Hammer aufwendig: Der Schwanz des Haies besteht aus 24 einzelnen Gliedern, um die Bewegung eines Fischschwanzes zu imitieren.
  • Hammer grell: Da es keinen neonfarbenen Neoprenstoff gibt, wurde für die Maske eigens ein Netzgewebe mit Materialien für Schwimmbekleidung überzogen und unterfüttert, um die Neoprenoptik herzustellen.
  • Hammer Kopf: Der gigantische Schädel des Hammerhaies hat einen Umfang von drei Metern.

DER TIGER

Der Tiger bei "The Masked Singer"

ProSieben / Guido Engels

Ein zusätzliches Rätsel: DER TIGER tritt exklusiv und ausschließlich in der Online-Show „The Masked Singer Ehrmann Tiger“ an – mit allem was dazugehört: Gesangsauftritt, Indizien, wilde Spekulationen und dem größtmöglichen Rateteam – allen Fans.

  • Feinste Handarbeit: 3000 Strasssteine und Nieten wurden von Hand auf die Jacke, die Schuhe und den Miedergürtel gesetzt, um den Disco Tiger zum Strahlen zu bringen.
  • Echt natürlich: Um ein möglichst naturgetreues Fellmuster zu erhalten, wurden zur Gestaltung des Tigerkopfes fünf verschiedene, hochwertige Webpelze verarbeitet.
  • Dickkopf: Der Tigerkopf hat die Größe einer Discokugel – mit einem beeindruckenden Umfang von 200cm.

ProSieben zeigt „The Masked Singer“ ab dem 16. Oktober 2021 immer samstags um 20:15 Uhr.

"Berlin - Tag & Nacht"
"Köln 50667"
Banner zu "Love Island"
KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup