Social Media

Serie & Film

The Big Bang Theory: Darum geht die Serie wirklich zu Ende!

Die Fans von “The Big Bang Theory” müssen jetzt ganz stark sein. Bevor die letzten Folgen auf ProSieben ausgestrahlt werden, plaudert “Sheldon”-Darsteller Jim Parsons über das Serien-Aus. 

“The Big Bang Theory” wurde zum absoluten Publikumserfolg und entwickelte sich zum Quoten-Hit – insgesamt kam die Serie auf 12 Staffeln. Nun äußern sich die Darsteller dazu, wie es überhaupt so weit gekommen ist. “Ich denke, wir könnten weiter Geschichten erzählen, aber eigentlich haben wir alles Fleisch von diesem Knochen abgekaut”, sagt Jim Parsons gegenüber Entertainment Weekly.

Das wünschen sich die Stars zum Finale

Für das Serienende wünscht er sich den “gottverdammten Aufzug”. Das meint auch Kaley Cuoco: “Ich würde es lieben, wenn sie den Aufzug reparieren würden.” Johnny Galecki meint dazu: “Zumindest für eine Minute soll er funktionieren, und dann bleiben wir auf dem Weg nach unten stecken.”

WERBUNG

Darum endet die Serie

Es gebe einfach nichts mehr zu erzählen – das sei auch der Grund für das Serien-Aus. Für Jim Parsons sei es außerdem schwierig geworden, Sheldon im zunehmenden Alter überzeugend zu spielen.  “Ich bin jetzt tief im mittleren Alter. Ich weiß einfach nicht, wie lange ich noch diese T-Shirts anziehen kann, ohne dabei komisch auszusehen”, meint er laut TVline. ProSieben zeigt die deutsche Erstausstrahlung der letzte Staffel ab dem 7. Januar 2019 um 20:15 Uhr.

Foto: Byron Purvis / AdMedia / ImageCollect

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup