Social Media

Supertalent & DSDS

Supertalent 2020: Das sind die Kandidaten der vierten Show

TVNOW / Stefan Gregorowius

In der vierten Show von “Das Supertalent” wird es lustig und sehr emotional. Bei einem Talent kommen Chris Tall sogar Tränen. “Dass mich jemand so berührt, hätte ich niemals gedacht”, meint der Juror. 

Am Samstag versuchen Papageien, Dragqueens, ein gehörloser Gebärdensprachen-Sänger, ein Lichtmaler, Seilspringer, Tänzer und viele mehr die Jury aus Dieter Bohlen, Evelyn Burdecki , Chris Tall und Bruce Darnell zu überzeugen. Laura Urunov (25) aus Bremervörde kommt aus einer Zirkusfamilie und ist in Russland geboren und aufgewachsen. Dort ist sie als Kind und Jugendliche mit ihren Eltern im russischen Staatszirkus aufgetreten. Mit ihren drei russischen Windhunden, sechs Zwergpudeln und zwei Königspudeln gehörte Laura zum festen Programm. Seit ca. 5 Jahren lebt Laura mit ihrer Familie in Deutschland und arbeitet mit ihren Tieren. Sie hat 14 Papageien, mit denen sie täglich ein paar Stunden „spielt“. Mit diesen wird die 25-Jährige bei „Das Supertalent“ auftreten und mit einem möglichen Gewinn Tieren in Not helfen.

Diese Kandidaten treten in der vierten Show auf

Rafael-Evitan Grombelka

Rafael-Evitan Grombelka (35) aus Köln ist seit Geburt gehörlos – ebenso wie sein Bruder und seine Eltern. Bei “Das Supertalent” möchte er in Gebärdensprache singen. Er fühlt die tiefen und die hohen Töne. “Ich kann Musik zeigen durch Gebärdensprache!” sagt Rafael. Rafael-Evitan arbeitet als gehörloser Dolmetscher, Lehrer, Poetry Slammer, Schauspieler und Model. Sein größtes Anliegen ist es, klarzustellen, dass er wirklich alles im Leben kann, außer eben hören. Er übersetzt, moderiert, schauspielert und dichtet – alles in Gebärden – und spricht sechs verschiedene Gebärdensprachen. Hauptberuflich ist er Gebärdendolmetscher der Tagesschau bei „phoenix“, sowie geschäftsführender Partner einer Agentur für Gebärdensprache. Hier bieten sein Team und er nicht nur die Simultanübersetzung in die Gebärdensprache an, sondern produzieren auch Gebärdensprachvideos für ihre Auftraggeber. Seminare und Workshops komplettieren das Angebot. Ob seine Musikperformance die Jury überzeugen wird?

Daniel Golla

Daniel Golla (31) aus dem hessischen Söhrewald bei Kassel ist Modellflieger aus Leidenschaft. Diese Passion konnte er sogar zum Beruf machen und tritt in zahlreichen Galas, Dinnershows und Varietés auf. Seine Flieger baut er alle selbst und verbessert sie stetig. Auch neue Tricks nimmt er immerzu in seiner Show auf. In der vierten Staffel stand er bereits bei „Das Supertalent“ mit seinem Bruder auf der Bühne. Nun kehrt er zurück und möchte zeigen, wie er und seine Flieger sich entwickelt haben. Seine Ehefrau assistiert ihm dabei.

Harsewinkel

Das 9-köpfige Solistenteam der Tanzsportgarde “Harsewinkel” zeigt auf der „Das Supertalent“-Bühne etwas ganz Neues und doch Altbekanntes. Hebungen und Figuren aus dem karnevalistischen Tanzsport werden mit Tanz und Akrobatik vermischt. Die Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren treten normalerweise erfolgreich alleine oder im Paartanz bei Meisterschaften im Karneval an. In diesem Jahr mussten leider alle Wettbewerbe und Meisterschaften abgesagt werden, was die Kinder natürlich sehr traurig stimmte. „Das Supertalent“ ist für sie ein toller Ersatz. Für die Show haben sie eine neue Choreografie erarbeitet, mit der sie zum ersten Mal alle gemeinsam auf der Bühne stehen. Ihr Verein, der für die Kinder wie eine Familie ist, besteht seit 1977 und wurde zwischen 2005 und 2014 zehn Jahre in Folge als erfolgreichster Verein im karnevalistischen Tanzsport ausgezeichnet. Insgesamt 35 Mal gewann die Tanzsportgarde schon die deutsche Meisterschaft in verschiedenen Kategorien.

Reinhold Stier

Reinhold Stier (64) aus Hamburg ist seit 1977 hauptberuflich als Scherenschnittkünstler auf verschiedensten Festen und Veranstaltungen unterwegs. Ein fester Termin im Kalender des Scherenschnitt-Portraiteurs ist alljährlich der Hamburger Dom, auf dem er einen eigenen Stand hat. Im Zuge seiner Berufslaufbahn konnte er schon viele prominente Köpfe portraitieren.

Devine Carousel

Das “Devine Carousel” aus Berlin besteht aus den Dragqueens Ruda Puda, Sugar La Diva, Nikita und Van Essa da Silva. Sie bringen Vogue, Lip-Sync und Extravaganz auf die Bühne von „Das Supertalent“. Sie treten regelmäßig in ihren eigenen, abendfüllenden Shows in Berlin auf. Dabei ergänzen sich die Drag-Schwestern mit ihren beruflichen Fähigkeiten perfekt. Ruda Puda ist gefragte Modedesignerin mit eigenem Label, Sugar La Diva Tanzlehrerin und Choreografin, Nikita Bar-Sängerin mit eigenem Beach-Restaurant und Van Essa da Silva Make-Up Artist. So entstehen alle Bestandteile der temperamentvollen und glamourösen Travestieshow in eigener Regie.

Amalia und Kayla

Amalia (31) und Kayla (25) aus Baumholder in der Pfalz machen seit drei Jahren gemeinsam Poledance – einen Sport, bei dem es im Doppel ganz und gar auf Präzision und blindes Vertrauen ankommt. Amalia leitet bereits seit einigen Jahren ihr eigenes Polestudio, wo sie damals auch Kayla kennenlernte. Diese lebt erst seit sechs Jahren in Deutschland und ist hier mit der US-Army stationiert. Der Polesport brachte sie nicht nur als Paar zusammen, sondern machte beide Frauen auch selbstbewusster und zeigte ihnen ihre feminine, aber doch kraftvolle Seite. Etwa 2-3 Stunden trainieren Amalia und Kayla täglich. Mit diesem Ehrgeiz und ihrem Talent konnten die Frauen schon mehrere Titel gewinnen. Erst im vergangenen Jahr wurden sie Weltmeister und zweifache deutsche Meister.

Simon, Benjamin und Loïc

Die drei Brüder Simon, Benjamin und Loïc aus den Niederlanden treten seit 1993 gemeinsam als Rope Skipper auf. Zunächst maßen sie ihre Leistung nur in Wettkämpfen, merkten jedoch knapp 10 Jahre später, dass ihnen Shows noch mehr Spaß bereiteten. In ihren Performances kombinieren sie Hip-Hop, Akrobatik und Gymnastik mit Rope Skipping. Bei „Das Supertalent“ treten sie gemeinsam mit einem ihrer ehemaligen Schüler, Nicolas (23), an.

TVNOW / Stefan Gregorowius

Vladimir Omelchenko

Vladimir Omelchenko (29) aus der Ukraine ist Artist durch und durch. Schon im Kindesalter wurde er im Zirkus ausgebildet und hat sich seitdem zu einem gefragten und talentierten Akrobaten entwickelt. Vladimir ist mehrere Jahre mit dem „Cirque du Soleil“ um die Welt getourt, bevor er seine Frau, eine Luftakrobatin, kennenlernte und eine Familie gründete. Bei „Das Supertalent“ will er wieder Bühnenluft schnuppern und eine Rola-Rola Performance zeigen. Dabei balanciert er auf mehreren übereinander gestapelten Rollen und jongliert dabei noch.

ATAI

Das ATAI Show Team aus Kirgisien ist bekannt für ihren verblüffenden Robotdance, mit dem sie auch auf der „Das Supertalent“-Bühne für die ein oder andere Überraschung sorgen werden. Gegründet wurde die Gruppe von dem weltberühmten Tänzer und Choreografen Atai Omurzakov, der seine Karriere vor 15 Jahren begann und seitdem einige Tanzgruppen gegründet hat, die weltweit erfolgreich sind. Bei „Das Supertalent“ will die vierköpfige Gruppe teilnehmen, um sich weiterzuentwickeln und neue Erfahrungen zu sammeln. Den Gewinn von 50.000€ würden sie in die Entwicklung von neuen Performances investieren, aber auch an hilfsbedürftige Familien, Kinder und Krebspatienten spenden.

Alex Dowis

Alex Dowis (41) aus Tschechien ist Lichtmaler. Als Jugendlicher begann er mit Graffiti und Street Art. Im Laufe der Jahre entwickelte er sich zu einem äußerst begabten Künstler, der das Sprühbild irgendwann in ein Lichtbild verwandelte. Alex erfand so eine neue Form von Street Art, die ihn lange Zeit einzigartig machte. Auch wenn seine Lichtkunst mittlerweile Nachahmer gefunden hat, bleibt der Tscheche ihr Pionier und bringt die bewegendsten Projekte auf eine spezielle Leinwand.

RTL und TVNOW* zeigen “Das Supertalent” am Samstag um 20:15 Uhr. 

*Affiliate Link

KUKKSI Mallorca
KUKKSI sucht dich
Das ist KUKKSI
Connect
Newsletter Signup