Connect with us

Supertalent 2018: So geht Andreas Maintz mit dem Show-Aus um!

Supertalent-Finalist Andreas Maintz

kukksi exklusiv

Supertalent 2018: So geht Andreas Maintz mit dem Show-Aus um!

MG RTL D / Gregorowius

Supertalent 2018: So geht Andreas Maintz mit dem Show-Aus um!

Andreas Maintz ist ein wahres Tanz-Genie und hat es sogar ins Finale von „Das Supertalent“ geschafft. Für den Sieg hat es trotzdem nicht gereicht, denn den musste er Stevie Starr überlassen – aber wie geht der 36-Jährige eigentlich damit um? Kukksi hat ihn direkt nach der Show im Studio getroffen!

Mit dem „Goldenen Buzzer“ wurde Andreas Maintz direkt von Bruce Darnell in das Finale von „Das Supertalent“ befördert. Für den Tänzer war das eine unglaublich krasse Erfahrung. „Ich bin froh, hier gewesen zu sein und das mitzumachen. Es war eine geile Woche und wir haben täglich geprobt“, erzählt Andreas Maintz im exklusiven Interview mit kukksi.

So kam Andreas Maintz zu seinem Talent

„Ich kann es jedem nur raten, beim ‚Supertalent‘ mitzumachen, wenn man ein Talent hat. Man lernt viele Leute kennen und es ist eine riesige Chance, hier mal auf der Bühne zu stehen“, so der 36-Jährige. Und wie kam der Tänzer zu seinem Talent? „Ich war schon immer ein Fan von Michael Jackson. Meine Mutter hat ebenfalls getanzt und irgendwann kam ihr Trainer zu mir und hat gemeint, lass uns doch mal einen Tanz machen. Damals war ich 11 Jahre und so kam eins zum anderen“, sagt er uns.

Foto: MG RTL D / Gregorowius

WERBUNG

Oliver Stangl

Chefredakteur bei kukksi. Instagram: https://www.instagram.com/oliver.stangl/

Nach Oben